Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Grüne lehnen weitere Aufgaben für Wachpolizisten ab
Region Mitteldeutschland Grüne lehnen weitere Aufgaben für Wachpolizisten ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:45 12.10.2017
Die Grünen sind gegen eine Ausweitung von Aufgaben der sächsischen Wachpolizei. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Die Grünen sind gegen eine Ausweitung von Aufgaben der sächsischen Wachpolizei. Dass die CDU/SPD-Koalition sie zur Dauerlösung mit erweiterten Aufgaben ausbauen wolle, komme einer Kapitulation vor den Personalproblemen bei der Polizei gleich, sagte der grüne Innenpolitiker Valentin Lippmann am Donnerstag in Dresden. Er reagierte damit auf einen Beitrag der Chemnitzer „Freien Presse“ vom gleichen Tag. Demnach erwägt die Regierung, Wachpolizisten mit regulären Beamten gemeinsam auf Streife zu schicken und über das Jahr 2020 hinaus zum Einsatz zu schicken.

„Nicht ohne Grund sind die Einsätze der Wachpolizei laut Gesetz auf Objektschutz und Personenüberwachung begrenzt. Es handelt sich dabei um wenig gefahrengeneigte Aufgabenbereiche, so dass etwa der Einsatz von Schusswaffen relativ selten ist“, betonte Lippmann. Die Grünen hätten die Einführung der Wachpolizei von Anfang an kritisiert: „Wir sind überzeugt, dass der Einsatz einer bewaffneten Wachpolizei nach nur 12-wöchiger Ausbildung im hohen Maße gefährlich ist.“

Die Ausübung des staatlichen Gewaltmonopols müsse Beamten vorbehalten bleiben, die über eine gute Ausbildung verfügen, ergänzte Lippmann: „Mit der Ausweitung des zeitlichen Einsatzes und der Aufgaben würde die Koalition das bei der Einführung der Wachpolizei gegebene Versprechen brechen, genau derartiges nicht zu planen. Die damaligen Beteuerungen scheinen sich nun als Lüge zu entlarven.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zu Beginn der Grippesaison ist wieder einmal die Schutzimpfung Thema. Empfohlen ist ein Vierfach-Impfstoff, denn der Dreifach-Spritze schützt offenbar nicht gegen alle Erreger. Die Sächsische Impfkommission kritisiert Rabattverträge mit Pharmaunternehmen.

11.10.2017

Rund ein Jahr nach dem Selbstmord des Terrorverdächtigen Dschaber al-Bakr in der JVA Leipzig wurde ein Haftraum für Gefangene entwickelt, die sowohl suizidgefährdet als auch gefährlich für andere seien, so Justizminister Sebastian Gemkow (CDU).

11.10.2017

Proben statt chillen: Während die meisten Schüler in den Ferien entspannen, wird in der Turnhalle der Dresden International School fleißig geübt. Es geht nicht um Medaillen, aber um jede Menge Noten.

11.10.2017
Anzeige