Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Grüne fordern mehr Neueinstellungen bei der Polizei
Region Mitteldeutschland Grüne fordern mehr Neueinstellungen bei der Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:38 02.08.2016
Zur schnelleren Entlastung der Polizei haben die Grünen eine deutliche Ausweitung des Einstellungskorridors für Polizeianwärter gefordert. Quelle: Archiv
Anzeige
Dresden

Zur schnelleren Entlastung der Polizei haben die Grünen eine deutliche Ausweitung des Einstellungskorridors für Polizeianwärter gefordert. Die von der Landesregierung geplante Erhöhung auf 600 Neueinstellungen pro Jahr ab 2017 werde erst 2026 zu den versprochenen zusätzlich 1000 Stellen bei der Polizei führen, meinte der Innenexperte der Landtagsfraktion, Valentin Lippmann, am Dienstag in Dresden. Dies gehe aus der Beantwortung seiner Kleinen Anfrage durch Innenminister Markus Ulbig (CDU) hervor. Er forderte die Erhöhung des Einstellungskorridors auf 800 Neuzugängen sowie Anstrengungen, Polizeibedienstete länger im Dienst zu halten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sachsen investiert in diesem Jahr rund 145 000 Euro in das Messnetz zur Bestimmung der Luftqualität. Dafür werden nach Angaben des Umweltministeriums an den 29 Messstationen des Freistaates unter anderem neue Geräte angeschafft und Messcontainer überholt.

02.08.2016

Die Grünen gehen gegen die in Sachsen praktizierte Ablagerung von Asche aus Braunkohlekraftwerken vor. „Ich habe bei der Staatsanwaltschaft Leipzig Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt“, sagte der Energieexperte der Grünen-Fraktion im Landtag, Gerd Lippold.

02.08.2016

Der Strafrichter des Amtsgerichts Grimma hat am Montag einen 43-jährigen Wurzener wegen Volksverhetzung zu einer Geldstrafe von 1950 Euro verurteilt. Der Angeklagte hatte in einem Online-Kommentar Asylbewerber als „Viehzeug“ beziehungsweise „Viecher“ bezeichnet hatte, die „schön kostenlos Taxi fahren können“ und „unsere Frauen vergewaltigen“.

02.08.2016
Anzeige