Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Grüne: Stellplatzmangel bremst Carsharing in Sachsen aus
Region Mitteldeutschland Grüne: Stellplatzmangel bremst Carsharing in Sachsen aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:23 11.01.2017
Nach Darstellung der Grünen ist die Zahl der Carsharing-Nutzer in Sachsen rasant gewachsen. Quelle: dpa
Dresden

Die Grünen sehen den Boom beim Carsharing in Sachsen durch einen dramatischen Mangel an Stellplätzen ausgebremst. Bisher müssten die Anbieter private Flächen finden und anmieten, das werde immer schwieriger, erklärte die Landtagsabgeordnete Katja Meier am Mittwoch in Dresden. Etliche Stellplätze von Carsharing-Autos ließen sich oft nur noch in Hinterhöfen finden. Die schwarz-rote Koalition befinde sich hierbei immer noch in einer Tiefschlafphase und müsse ihre Versprechen aus dem Koalitionsvertrag umsetzen.

Dort steht zu diesem Thema folgender Satz: „Wir werden die Grundlagen dafür schaffen, um Kommunen die Einrichtung von Carsharing-Stellplätzen im öffentlichen Raum rechtssicher zu ermöglichen.“ In seiner Antwort auf eine Kleine Anfrage von Meier im Parlament hatte SPD-Verkehrsminister Martin Dulig gesagt, der Meinungsbildungsprozess zur Umsetzung dieses Ziels sei noch nicht abgeschlossen. Meier findet das enttäuschend. Die Bundesländer hätten schon jetzt genügend gesetzliche Möglichkeiten zum Handeln.

Nach Darstellung der Grünen ist die Zahl der Carsharing-Nutzer in Sachsen rasant gewachsen. Allein in Leipzig bietet der größte Anbieter für inzwischen rund 10.000 Nutzer insgesamt 250 Fahrzeuge an. In Dresden können sich etwa 8500 Leute an 141 Stationen zirka 230 Fahrzeuge ausleihen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Skandal um verbotene Pflanzenschutzmittel hat den Winzern zugesetzt. In diesem Jahr feiert die sächsische Weinstraße ihren 25. Geburtstag. Das Jubiläum soll auch dazu genutzt werden, den Ruf wieder aufzupolieren.

11.01.2017

Einer der größten Wirtschaftsprozesse des Jahres hat am Mittwochmorgen in Leipzig begonnen. Angeklagt sind der einstige Unister-Finanzchef Daniel Kirchhof, der inzwischen für eine Münchner Internetfirma arbeitet, Thomas Gudel (Ex-Finanzchef bei Travel24) und Holger Friedrich (Leiter Flugbereich der Unister-Gruppe).

10.05.2017

Sachsens Kultusministerin Brunhild Kurth (62, CDU) spricht im Interview über Prüfungserleichterungen und die Diskussionen um das neue Schulgesetz.

09.01.2017