Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Gesundheitsministerin ehrt sächsische Blutspender
Region Mitteldeutschland Gesundheitsministerin ehrt sächsische Blutspender
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:57 03.06.2017
In ganz Deutschland werden täglich rund 15.000 Blutspenden benötigt. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Sachsens Gesundheitsministerin Barbara Klepsch (CDU) hat am Samstag in Dresden verdienstvolle Blutspender geehrt. Sie haben bisher 150 oder mehr Blutspenden geleistet. „Ihre freiwillige und unentgeltliche Spende rettet Leben. Diese Leistung ist vor allem wegen ihrer Humanität und Konstanz bewundernswert“, sagte Klepsch. Auch wenn in der modernen Medizin vieles möglich geworden sei, Blut könne nach wie vor nicht synthetisch gewonnen werden: „Deshalb ist Blutspenden auch in Zukunft unverzichtbar“.

In ganz Deutschland werden täglich rund 15.000 Blutspenden benötigt. Der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost bereitet täglich allein für Sachsen rund 700 Blutkonserven auf. Blut und Blutprodukte werden vor allem zur Behandlung nach Unfällen und bei Operationen benötigt. Zudem dienen sie zur Gewinnung spezieller Blutkomponenten, die bei akuten oder chronischen Anämien Anwendung finden.

Unterdessen rief der Blutspendedienst des Deutschen Roten Kreuzes für Pfingstmontag zu weiteren Aktionen in Annaberg-Buchholz, Dresden, Flöha, Olbernhau, Pirna, Schwarzenberg und Taucha auf: „Derzeit werden dringend Blutspenden aller Blutgruppen benötigt, insbesondere besteht hoher Bedarf an Spenden der Blutgruppe Null negativ - ein Blutspendebarometer im Internet zeigt den tagesaktuellen Bedarf an.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit Seminaren über Rhetorik und Demokratie und Bildungsfahrten nach Berlin und Auschwitz möchte das Herbert-Wehner-Bildungswerk die politische und demokratische Bildung in Sachsen stärken. Nun feiert das Bildungswerk seinen 25-jährigen Geburtstag und den 111. Geburtstag des Namensgebers Herbert Wehner.

03.06.2017

Das viktorianische Picknick ist einer der Höhepunkte des Wave-Gotik-Treffens in Leipzig. Am Freitag zog es alle in den Clara-Zetkin-Park. In diesem Jahr kamen noch mehr Besucher als 2016.

02.06.2017

Sachsen will 54 Plätze für junge, suchtkranke Menschen fördern. Mit der Therapie sollen die Betroffenen wieder einen Weg zurück in die Gesellschaft finden können. Am Freitag war Spatenstich für eine Einrichtung mit 18 Plätzen.

02.06.2017
Anzeige