Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Gedenken im Kerzenschein – Stilles Gedenken auf dem Neumarkt
Region Mitteldeutschland Gedenken im Kerzenschein – Stilles Gedenken auf dem Neumarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:51 09.09.2015
Quelle: dpa
Anzeige

Pressefotografen beugen sich tief über die Lichter und versuchen die Stimmung mit ihren Kameras einzufangen. Derweil wird die Bühne abgebaut auf der im Laufe des Nachmittags noch Dresdens Oberbürgermeisterin Helma Orosz (CDU) und TU-Rektor Hans Müller-Steinhagen gesprochen hatten.

Zum Abschluss des Gedenkens an die Zerstörung von Dresden im Zweiten Weltkrieg haben am Freitagabend in der Elbestadt alle Kirchenglocken geläutet. Die Gotteshäuser begannen damit gegen 21.45 Uhr, dem Zeitpunkt als am 13. Februar 1945 die Sirenen heulten und vor den Luftangriffen warnten. Kurz nach 22 Uhr warfen damals britische Flugzeuge die ersten Bomben ab. Eine zweite Angriffswelle rollte am 14. Februar gegen 1.30 Uhr. Angriffe der Amerikaner folgten bis zum 15. Februar. Mehrere hundert Dresdner versammelten auch diesmal zum traditionellen Geläut an der Frauenkirche. Zuvor spielten die Staatskapelle Dresden und die Philharmonie Gedenkkonzerte.

Auch als die Glocken der Dresdner Kirchen zu Läuten begannen, blieb es friedlich, kein Katz-und-Maus-Spielen mehr zwischen Rechts und Links wie in den vergangenen Jahren. Einen einzelnen Rufer, der das Gedenken kritisierte, hatte die Polizei schnell im Griff, allerdings soll es später noch ein Feuerwerk in Höhe Neumarkt gegeben haben.

hh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Grauen zeichnen wollte der Dresdner Maler Wilhelm Rudolph. Das Grauen der Leichenverbrennung auf dem Dresdner Altmarkt nach dem Bombardement. Zu großen Stapeln waren die Toten dort aufgeschlichtet worden, Holzschwellen dazwischen, damit es besser brenne.

09.09.2015

Tausende Dresdner haben am Freitagabend 18 Uhr mit der symbolischen Menschenkette rund um die Innenstadt ein starkes Symbol für Frieden gesetzt.

09.09.2015

Überraschungsgäste beim Friedensgebet der Jungen Gemeinde Jena am Rande des Neumarkts: Die Punkband „Feine Sahne Fischfilet“ brachte mit einer Handvoll Songs die etwa 200 überwiegend jugendlichen Zuhörer zum Pogen.

09.09.2015
Anzeige