Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Fünf sächsische Hochschulen bekommen 15 Millionen Euro für Innovationsprojekte
Region Mitteldeutschland Fünf sächsische Hochschulen bekommen 15 Millionen Euro für Innovationsprojekte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 04.07.2017
Symbolbild Quelle: Archiv
Anzeige
Leipzig

Fünf Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW) in Sachsen haben sich zusammengeschlossen, um einen Innovationsschub in der Region auszulösen. Ihr Verbund „Saxony5“ erhält über fünf Jahre 15 Millionen Euro aus dem Bund-Länder-Programm „Innovative Hochschule“, wie die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) Leipzig am Dienstag mitteilte. Die Auswahl der geförderten Projekte wurde am selben Tag in Berlin bekanntgegeben.

Ziel der gemeinsamen Initiative sei es, in der Forschung künftig enger mit der Wirtschaft zusammenzuarbeiten und Wissen hochschulübergreifend auszutauschen, hieß es. Dazu sollen unter anderem fünf „Co-Creation Labs“ gegründet werden, wo Hochschulen und Unternehmen gemeinsam an aktuellen Themen arbeiten sollen - zum Beispiel der vernetzten Mobilität. Dem Zusammenschluss gehören die HAW in Leipzig, Dresden, Zwickau, Mittweida und Zittau/Görlitz an.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem Busunglück in Oberfranken haben Notfallseelsorger die Polizei in Sachsen in mehr als einem Dutzend Fällen beim Überbringen der Todesnachrichten an Opfer-Angehörige begleitet. 15 Mal seien am Montag Helfer der Kriseninterventionsteams tätig geworden.

04.07.2017

Sachsens Integrationsministerin Petra Köpping (SPD) befürwortet eine einjährige Wohnsitzauflage für Flüchtlinge. Sie sei wichtig für eine gleichmäßige Verteilung Betroffener im Freistaat, sagte die Ministerin am Dienstag in Dresden.

04.07.2017

Deutlich weniger Flüchtlinge und Asylbewerber sind in den ersten fünf Monaten des Jahres freiwillig von Sachsen aus in ihre Heimat zurückgekehrt als im Vorjahreszeitraum. Nach Angaben des sächsischen Innenministeriums waren es von Januar bis Mai dieses Jahres knapp 600 Menschen.

04.07.2017
Anzeige