Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Fünf Prozent weniger Studienanfänger in Sachsen
Region Mitteldeutschland Fünf Prozent weniger Studienanfänger in Sachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:36 13.03.2017
An Sachsens Hochschulen hat es im vergangenen Jahr weniger Studenten gegeben. Quelle: dpa
Kamenz

An Sachsens Hochschulen hat es im vergangenen Jahr weniger Studenten gegeben. Sowohl die Zahl der eingeschriebenen Studenten als auch die Zahl der Studienanfänger sei zurückgegangen, teilte das Statistische Landesamt in Kamenz am Montag mit. Im November 2016 waren demnach 111 499 junge Männer und Frauen eingeschrieben, das waren 1782 weniger als im Vorjahr. 20 036 hatten ein Studium an einer sächsischen Hochschule gerade begonnen, das sind 5,1 Prozent (1068 Personen) weniger als 2015. 79 144 Studenten waren an einer der sechs Universitäten eingeschrieben.

Am beliebtesten waren in beiden Jahren Studiengänge in der Fächergruppe der Ingenieurwissenschaften. Etwa 38 000 studierten Ingenieurwissenschaften und etwa 7000 Schulabsolventen fingen pro Jahr damit an. Im Gegensatz dazu wollten 2016 nur noch 100 junge Menschen Sport studieren, 20 weniger als im Vorjahr.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sachsens Gleichstellungsministerin Petra Köpping (SPD) hat ostdeutsche Frauen aufgerufen, über ihr Leben in der DDR und ihre Wendeerlebnisse zu sprechen. Diese Erfahrungen müssten „respektiert, angehört und gewertschätzt“ werden, sagte sie laut Mitteilung am Samstag anlässlich einer Festveranstaltung in Dresden zum Internationalen Frauentag 2017

12.03.2017

Zwischen der Domowina (Bund Lausitzer Sorben) und der Initiative „Sorbisches Parlament“ ist am Wochenende ein Streit ausgebrochen. Die Domowina warf den Verfechtern des „Serbski Sejm“ in einer „Gegendarstellung“ zu einer Stellungnahme „hemmungslose Konfrontation und aggressive Negierung bestehender Strukturen“ vor.

12.03.2017

Müll sammeln, Wege fegen, Beete bepflanzen: In Sachsen wird in den kommenden Wochen aufgeräumt. Hunderte Freiwillige sind aufgerufen, Uferwiesen und Parks, Spielplätze und Straßen, Bänke und Wälder vom Dreck zu säubern und zum Strahlen zu bringen.

12.03.2017