Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Fünf Prozent weniger Studienanfänger in Sachsen

Statistik Fünf Prozent weniger Studienanfänger in Sachsen

An Sachsens Hochschulen hat es im vergangenen Jahr weniger Studenten gegeben. Sowohl die Zahl der eingeschriebenen Studenten als auch die Zahl der Studienanfänger sei zurückgegangen, teilte das Statistische Landesamt in Kamenz am Montag mit.

Voriger Artikel
Köpping will Wertschätzung für Erfahrungen der ostdeutschen Frauen
Nächster Artikel
Blauer Himmel und Sonne - Azorenhoch bringt den Frühling

An Sachsens Hochschulen hat es im vergangenen Jahr weniger Studenten gegeben.

Quelle: dpa

Kamenz. An Sachsens Hochschulen hat es im vergangenen Jahr weniger Studenten gegeben. Sowohl die Zahl der eingeschriebenen Studenten als auch die Zahl der Studienanfänger sei zurückgegangen, teilte das Statistische Landesamt in Kamenz am Montag mit. Im November 2016 waren demnach 111 499 junge Männer und Frauen eingeschrieben, das waren 1782 weniger als im Vorjahr. 20 036 hatten ein Studium an einer sächsischen Hochschule gerade begonnen, das sind 5,1 Prozent (1068 Personen) weniger als 2015. 79 144 Studenten waren an einer der sechs Universitäten eingeschrieben.

Am beliebtesten waren in beiden Jahren Studiengänge in der Fächergruppe der Ingenieurwissenschaften. Etwa 38 000 studierten Ingenieurwissenschaften und etwa 7000 Schulabsolventen fingen pro Jahr damit an. Im Gegensatz dazu wollten 2016 nur noch 100 junge Menschen Sport studieren, 20 weniger als im Vorjahr.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr