Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Frist für den „Sächsischen Meilenstein 2018“ endet in sieben Tagen
Region Mitteldeutschland Frist für den „Sächsischen Meilenstein 2018“ endet in sieben Tagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:50 09.08.2018
Noch bis zum 17. August können sich Unternehmer anmelden, um am Wettbewerb teilzunehmen. Quelle: Archiv
Sachsen

Die Bewerbungsfrist für den „Sächsischen Meilenstein 2018“ geht in die Endphase: Noch bis zum 17. August können sich Unternehmer anmelden, um am Wettbewerb teilzunehmen.

Der Wettbewerb belohnt die erfolgreichen Unternehmensübergaben, die als Motor für nachhaltige Entwicklung in der sächsischen Wirtschaft gelten. Die Bewerbungsauflage, die der Betrieb erfüllen sollte, ist die Umsetzung einer Nachfolgeregelung im Unternehmen zwischen 2013 und 2017.

„Mit dem Wettbewerb machen wir darauf aufmerksam, dass der erste Weg in die Selbstständigkeit nicht nur über Firmengründungen führt. Für mutige Unternehmer, die gern anpacken und Verantwortung übernehmen wollen, ist eine Betriebsübernahme auch eine große Chance“, erklärt Juryvorsitzender Heiner Hellfritzsch, ehemaliger geschäftsführender Gesellschafter der Florena Cosmetic GmbH.

Kleine und mittlere Betriebe im Freistaat haben Chancen auf die Auszeichnung in den Kategorien familieninterne, unternehmensinterne und unternehmensexterne Nachfolge. Außerdem vergibt die Jury einen Sonderpreis. Insgesamt ist der Wettbewerb mit 10.000 dotiert. Die feierliche Preisverleihung findet am 29. November in Chemnitz statt.

Interessierte Unternehmer können sich unter www.saechsischer-meilenstein.de schlau machen und den Fragebogen für die Bewerbung herunterladen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fliegen statt bohren: Im Erzgebirge beginnt am Sonntag die Rohstofferkundung aus der Luft. In einem von der Europäischen Union geförderten Projekt testen Wissenschaftler aus Freiberg zehn Tage lang innovative und umweltschonende Technologien.

09.08.2018

Mit dem Ende der Sommerferien verkürzen einige Freibäder in Sachsen ihre Öffnungszeiten. In Dresden gelten vorerst weiterhin die normalen Öffnungszeiten bis 19 Uhr. 

09.08.2018

In Sachsen droht nach Ansicht der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) auch im neuen Schuljahr Lehrermangel. Eine grundsätzliche Entspannung werde und könne es nicht geben, weil personalpolitische Fehler früherer Jahre nicht so schnell auszugleichen sind.

08.08.2018