Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+
Freistaat fördert Engagierte

Ehrenamt Freistaat fördert Engagierte

Für ihren freiwilligen Einsatz von durchschnittlich mindestens 20 Stunden pro Monat können Bürgerinnen und Bürger über eine pauschale Aufwandsentschädigung von bis zu 40 Euro monatlich erhalten. Doch die Antragsfrist endet bald.

Voriger Artikel
GEW: Lehrer-Maßnahmenpaket reicht nicht aus
Nächster Artikel
Höhenrettung – Feuerwehrleute aus Addis Abeba trainieren in Leipzig


Quelle: dpa

Dresden. Für ihren freiwilligen Einsatz von durchschnittlich mindestens 20 Stunden pro Monat können Bürgerinnen und Bürger über ihre Projektträger eine pauschale Aufwandsentschädigung von bis zu 40 Euro monatlich erhalten. Projektträger können gemäß Förderrichtlinie „Wir für Sachsen“ Vereine, Verbände, Stiftungen, Kirchen und Kommunen sein. Förderanträge für das Jahr 2018 müssen bis Dienstag, 31. Oktober, bei der Bürgerstiftung Dresden eingereicht werden. Die Einrichtung bearbeitet die Anträge im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz.

Von dnn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Mitteldeutschland
  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr