Menü
Anmelden
Region Mitteldeutschland Chemnitzer Uni hat beim Leichtbau die Nase vorn

Chemnitzer Uni hat beim Leichtbau die Nase vorn

Die Techniker Rene Morgenstern (l) und Mario Porges in einer Halle des Exzellenzclusters Merge in Chemnitz (Sachsen).

Quelle: Jan Woitas/dpa

Die Techniker Rene Morgenstern (l) und Mario Porges in einer Halle des Exzellenzclusters Merge in Chemnitz (Sachsen). Am bundesweit ersten und einzigen Exzellenzcluster auf dem Gebiet des Leichtbaus forschen rund 100 Wissenschaftler der Technischen Universität Chemnitz daran, bislang getrennte Verfahren für Materialien wie Kunststoff, Metall oder Textilfasern zu fusionieren. «Merge» wird über die Deutsche Forschungsgemeinschaft bis Oktober 2017 mit insgesamt 31 Millionen Euro gefördert.

Quelle: Jan Woitas/dpa

Die Techniker Rene Morgenstern (l) und Uwe Bräuer

Quelle: Jan Woitas/dpa
Anzeige