Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Forum zu rechtsextremen Übergriffen auf Sorben

Verunsicherung bekämpfen Forum zu rechtsextremen Übergriffen auf Sorben

Zwei Jahre nach Übergriffen von Rechtsextremen auf sorbische Jugendliche wollen Betroffene, Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag 18 Uhr in Nucknitz (Kreis Bautzen) über die strafrechtliche Verfolgung der Täter diskutieren.

Voriger Artikel
Ausbildung „light“ - Chance für Menschen mit Behinderung
Nächster Artikel
Neue Produktionshalle für Herrnhuter Sterne

Die blau-rot-weiße Sorbenfahne.

Quelle: dpa/Archiv

Nucknitz. Zwei Jahre nach Übergriffen von Rechtsextremen auf sorbische Jugendliche wollen Betroffene, Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag 18 Uhr in Nucknitz (Kreis Bautzen) über die strafrechtliche Verfolgung der Täter diskutieren. Wie die sächsische Linke-Fraktion mitteilte, verunsichere die Bedrohung bis heute große Teile der sorbischen Jugend. „Wir wollen darüber sprechen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft solche Gewalttaten und Übergriffe verhindern können – und was getan werden muss, damit Gewalttäter nicht straflos davonkommen“, sagte Fraktionssprecher Marcel Braumann.

Neben dem Landtagsabgeordneten Heiko Kosel (Linke) werden Zeugen, Staatsanwalt Jürgen Ebert und der Leiter des Operativen Abwehrzentrums (OAZ), Bernd Merbitz, zu dem Forum erwartet. Im Herbst 2014 hatten Neonazis sorbischen Jugendlichen nach mehreren öffentlichen Veranstaltungen aufgelauert. Zwar wurden Täter ermittelt. In zwei Fällen aber stellte die Staatsanwaltschaft aufgrund fehlender Beweise die Verfahren ein.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr