Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Flüchtlings-Zuzug: Verband fordert bessere Ausstattung der Büchereien
Region Mitteldeutschland Flüchtlings-Zuzug: Verband fordert bessere Ausstattung der Büchereien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:13 14.03.2016
Büchereien seien eine wichtige Anlaufstelle für Geflüchtete. Derzeit sei dem Bedarf nicht nachzukommen. Quelle: dpa
Leipzig

Die Bibliotheken in Deutschland wollen ihr Engagement für Flüchtlinge ausbauen. Dafür sei jedoch eine bessere Ausstattung nötig - sowohl mit Büchern als auch mit Personal, erklärte der Präsident des Verbandes Bibliothek & Information Deutschland (BID), Heinz-Jürgen Lorenzen.

Büchereien seien eine wichtige Anlaufstelle für Geflüchtete, erklärte Lorenzen. Derzeit sei dem Bedarf nicht nachzukommen. Es müssten dringend Lexika und Sprachkurse angeschafft werden. Auch freies W-LAN und Arbeitsplätze gebe es nicht genug. Zudem fehle es an sprachlich und sozialpädagogisch geschultem Personal.

Die Universitätsbibliotheken erwarten eine steigende Nachfrage von Flüchtlingen. Schon jetzt würden sie vielfach von jungen Menschen genutzt, die studienvorbereitende Deutschkurse absolvieren. Auch das sei ein wichtiger Beitrag zur Integration, der sich in einer besseren Personalausstattung widerspiegeln müsse.

Die Herausforderungen der Flüchtlingsbewegung sind ein Thema des 6. Bibliothekskongresses, der bis Donnerstag in Leipzig veranstaltet wird. Rund 3000 Bibliothekare aus 30 Ländern nehmen daran teil. Gastland sind die USA. Schirmherrin ist die Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU).

Die Fachleute wollen sich auch über andere aktuelle Themen der Bibliothekswelt austauschen. Dazu zählen der Umgang mit E-Book-Lizenzen und die Frage, wie Kinder- und Jugendbibliotheken ausgestattet sein müssen, um junge Leser zu erreichen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Grünen im Landtag fordern ein Landesprogramm für soziale Wohnraumförderung. Ziel sei es, wieder mehr Wohnungen zu sozialverträglichen Mieten zu schaffen, teilte die Fraktion am Montag mit. Es geht um eine Summe von 60 Millionen Euro.

14.03.2016

Der seit 2010 andauernde Abwärtstrend bei den Unternehmensinsolvenzen in Sachsen hält an. Wie das Statistische Landesamt (StaLa) am Montag mitteilte, wurden im vergangenen Jahr 1004 Verfahren gemeldet und damit 7,2 Prozent weniger als 2014.

14.03.2016

In den sächsischen Gefängnissen hat die Zahl der Ausländer in den vergangenen zwei Jahren deutlich zugenommen. Anfang März waren nach Angaben des Justizministeriums 779 und damit 21,6 Prozent der Untersuchungs- und Strafgefangenen keine deutschen Staatsbürger

14.03.2016