Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland FDP fordert Maut-Befreiung für Grenzregionen
Region Mitteldeutschland FDP fordert Maut-Befreiung für Grenzregionen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:29 01.03.2017
Holger Zastrow (FDP) warnt vor "Ausländer-Eintrittsgeld" Quelle: DNN/Archiv
Anzeige
Dresden

Die sächsische FDP hat die Staatsregierung aufgefordert, sich im Bundesrat für eine Befreiung der Grenzregion von der geplanten Pkw-Maut einzusetzen. „Die Einführung einer Pkw-Maut wird den sächsischen Grenzregionen und dem Freistaat insgesamt schaden“, warnte der Landesvorsitzende Holger Zastrow am Mittwoch in Dresden. Das „Ausländer-Eintrittsgeld“ habe eine abschreckende Wirkung auf tschechische und polnische Gäste, „die bei Tages- oder Wochenendausflügen bisher reichlich Geld in Sachsen ausgeben.“

Die Staatsregierung müsse sich deshalb bei den anstehenden Beratungen im Bundesrat für Ausnahmeregelungen stark machen. „Auch die Bundestagsabgeordneten aus dem Freistaat sollten sich für sächsische Interessen einsetzen und nicht den Steigbügelhalter für das Symbolprojekt von (CSU-Chef) Horst Seehofer spielen“, forderte Zastrow.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sachsens Innenminister Markus Ulbig (CDU) kommt nicht allzu häufig das Verkünden guter Botschaften zu. Deshalb genoss er seine Zweit-Funktion als Bauminister gestern sichtlich: „Es sind ein paar schöne Dinge“, leitete Ulbig die Präsentation der Kabinettsbeschlüsse zum Familienwohnen, zur sozialen Integration und zur Städtebauförderung ein.

01.03.2017

„Wir hatten ein gutes, vielleicht sogar sehr gutes Jahr“, findet Christian Striefler, der Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten Sachsens. Denn im Gegensatz zu einigen anderen Einrichtungen und Institutionen in Dresden seien beim Schlösserland 2016 Umsatz und Besucherzahlen gestiegen.

01.03.2017
Mitteldeutschland Weniger Ausfuhren nach China, Russland und die USA - Sachsen exportiert weniger Waren in Nicht-EU-Länder

Sachsens Unternehmen haben im vergangenen Jahr weniger Waren ins Ausland verkauft. Der Exportumsatz ging um vier Prozent auf knapp 37 Milliarden Euro zurück, wie Wirtschaftsministerium und Statistisches Landesamt am Mittwoch mitteilten.

01.03.2017
Anzeige