Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+
FDP: Sachsen soll um polnische Fachkräfte in Großbritannien werben

Nach der Brexit-Entscheidung FDP: Sachsen soll um polnische Fachkräfte in Großbritannien werben

Sachsens Regierung soll auf Wunsch der FDP nach der Brexit-Entscheidung gezielt um polnische Fachkräfte in Großbritannien werben. Angesichts der unsicheren Zukunftsaussichten für viele Polen in Großbritannien könne eine berufliche Tätigkeit in Sachsen eine attraktive Alternative sein.

Voriger Artikel
Zwei Strafverfahren nach Pöbeleien gegen Gauck in Sebnitz
Nächster Artikel
Sächsische Wirtschaft kündigt Kampagne gegen Fremdenhass an

Holger Zastrow

Quelle: PR

Dresden. Sachsens Regierung soll auf Wunsch der FDP nach der Brexit-Entscheidung gezielt um polnische Fachkräfte in Großbritannien werben. Der Freistaat müsse jetzt die Gunst der Stunde nutzen, sagte Parteichef Holger Zastrow am Montag in Dresden. Angesichts der unsicheren Zukunftsaussichten für viele Polen in Großbritannien könne eine berufliche Tätigkeit in Sachsen eine attraktive Alternative sein. Die Nähe zu Polen sei ein weiteres Argument für eine Beschäftigung im Freistaat: „Davon könnten am Ende Sachsen und Polen profitieren.“ Die sächsische Regierung könne nun beweisen, dass sie nicht nur Diskussionsrunden über den Fachkräftemangel einberufe, sondern auch aktiv handele.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr