Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
FDP-Landesvorstand geht in Klausur

Strategie bis zur Landtagswahl FDP-Landesvorstand geht in Klausur

Der FDP-Landesvorstand geht an diesem Freitag und Samstag in Belgern-Schildau (Nordsachsen) in Klausur. Man werde sich dabei mit der Strategie der Landespartei für die kommenden zwei Jahre und der Planung des Bundestagswahlkampfes beschäftigen, teilte die Partei am Mittwoch in Dresden mit.

Voriger Artikel
Leipziger Propsteikirche bleibt vorerst weiter stumm
Nächster Artikel
Trauerfeier für früheren DDR-Verteidigungsminister Heinz Keßler

Symbolbild

Quelle: dpa

Dresden. Der FDP-Landesvorstand geht an diesem Freitag und Samstag in Belgern-Schildau (Nordsachsen) in Klausur. Man werde sich dabei mit der Strategie der Landespartei für die kommenden zwei Jahre und der Planung des Bundestagswahlkampfes beschäftigen, teilte die Partei am Mittwoch in Dresden mit. „Unser Ziel zur Bundestagswahl am 24. September ist es, einen starken sächsischen Beitrag für den Wiedereinzug der Freien Demokraten in den Bundestag zu leisten und mindestens zwei Mandate für Sachsen erringen“, sagte Landeschef Holger Zastrow. Die FDP-Landesliste zur Bundestagswahl wird von Generalsekretär Torsten Herbst angeführt.

Zastrow war im Mai als Landesvorsitzender im Amt bestätigt worden. Allerdings musste er dafür einen Gegenkandidaten bezwingen. Der Parteitag in Glauchau hatte tiefe Gräben innerhalb der Freien Demokraten deutlich gemacht. Zastrow hatte später eingestanden, dass er die Partei nun wieder zusammenführen müsse. Die sächsische FDP ist seit 2014 nicht mehr im Landtag vertreten. Die nächste Landtagswahl findet 2019 statt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Mitteldeutschland
  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr