Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Es bleibt weiterhin heiß – mit kleiner Tendenz nach unten
Region Mitteldeutschland Es bleibt weiterhin heiß – mit kleiner Tendenz nach unten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:38 03.08.2018
Zwei Leipzigerinnen entspannen am Rand eines Wasserspieles im Innenhof der Probsteikirche Sankt Trinitatis. (Archivfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Es bleibt heiß in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Bis zum Samstag liegen die Temperaturen bei 30 Grad und mehr - am Sonntag dann wird es laut Prognose des Deutschen Wetterdienstes dann ein wenig angenehmer. Nach den Unwettern am Donnerstag sinke auch das Gewitterpotenzial, sagte ein Meteorologe in Leipzig.

Am Donnerstagnachmittag hatte es Gewitter in der Lausitz und zwischen Dresden und Altenberg gegeben. Dabei wurden teilweise Niederschläge von bis zu 40 Litern in der Stunde gemessen.

Am Freitag bleibt es weitgehend trocken bei Temperaturen zwischen 30 und 34 Grad. Nur im Thüringer Bergland und dem Sächsischen Mittelgebirge könne es am Nachmittag Gewitter geben, hieß es.

Für Samstag erwarten die Meteorologen zwischen 30 und 35 Grad und örtliche Gewitter am Nachmittag und Abend. Am Sonntag komme dann kühlere Luft in die Region - bei Temperaturen zwischen 25 und 27 Grad im Tiefland und 20 bis 25 Grad im Bergland. Gewittergefahr bestehe dann kaum mehr.

Von LVZ

Anzeige