Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Erste Lachse kehren zum Laichen nach Sachsen zurück - Wärme verzögert Ankunft
Region Mitteldeutschland Erste Lachse kehren zum Laichen nach Sachsen zurück - Wärme verzögert Ankunft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:43 09.09.2015
Die ersten Lachse der Saison sind zum Laichen in die heimischen Gewässer zurückgekehrt. (Archivfoto) Quelle: dpa

Das Lachs-Weibchen war 80 Zentimeter groß und 3842 Gramm schwer und gilt als erster Rückkehrer in diesem Jahr.

Weil es in den vergangenen Wochen ungewöhnlich warm war, haben die Lachse in diesem Jahr laut Landesamt länger als sonst auf sich warten lassen. „Erst bei Wassertemperaturen unter zehn Grad Celsius werden Lachse richtig aktiv, um zu ihren Laichplätzen zu gelangen“, erklärte eine Sprecherin des LfULG.

Sachsen hatte 1994 ein Programm zur Wiederansiedlung des Lachses ins Leben gerufen und dafür Wildlachseier aus Schweden geholt. Seitdem werden jedes Jahr Tausende Junglachse in den Nebenflüssen der Elbe ausgesetzt. Sie bleiben eine Zeit lang in der Region und wandern dann via Elbe und Nordsee in den Atlantik, bevor sie nach etwa drei Jahren zum Laichen zurückkehren.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit dem Start der Koalitionsverhandlungen für die erste rot-rot-grüne Landesregierung in Deutschland wird Mitte kommender Woche gerechnet.

09.09.2015

Jede zehnte Oberschule in Sachsen bietet keine zweite Fremdsprache an. Das zeigen Zahlen des sächsischen Kultusministeriums, die den DNN vorliegen.Mit Beginn des Schuljahres 2013/14 war in Sachsen vor allem auf Betreiben der seinerzeit mitregierenden FDP aus der Mittelschule die Oberschule geworden.

09.09.2015

Auf den ersten Blick scheint die Oppositionskritik am gesamten Koalitionsvertrag von CDU und SPD auch auf den Abschnitt zur Kultur zuzutreffen. Viel Lyrik, viele Prüfabsichten, keine Zahlen.

09.09.2015