Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Equal Pay: Köpping lobt neuen Auskunftsanspruch
Region Mitteldeutschland Equal Pay: Köpping lobt neuen Auskunftsanspruch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:17 05.01.2018
Die Ministerin für Gleichstellung und Integration in Sachsen, Petra Köpping (SPD) Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Sachsens Gleichstellungsministerin Petra Köpping hat den Auskunftsanspruch über Gehaltszahlungen in größeren Betrieben als kleinen, aber wichtigen Schritt in Richtung Lohngerechtigkeit zwischen Frauen und Männern bezeichnet. Zwar erwarte sie aufgrund der ab Samstag geltenden Regelung keinen großen Durchbruch, meinte die SPD-Politikerin am Freitag in Dresden. „Aber es ist ein wichtiges politisches Signal.“ Es zeige den Willen, „dass über Gehälter offen gesprochen wird“.

Die Regelung erlaubt es Mitarbeitern in Betrieben ab 200 Beschäftigten, Angaben über die Bezahlung von Kollegen des jeweils anderen Geschlechts einzufordern, die eine gleiche oder gleichwertige Tätigkeit ausüben. Damit werde es für Frauen leichter, Vergleiche zu den den Männern gezahlten Löhnen zu ziehen. „Die Kultur der Antidiskriminierung wird verbessert, die Transparenz erhöht und Unternehmen müssen sich dafür rechtfertigen, wenn eine deutliche Entgeltlücke zwischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sichtbar wird“, sagte Köpping.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Zahl der Wolfsrudel in Sachsen ist im vergangenen Jahr auf 16 gestiegen. Drei Wolfspaare aus den Territorien Cunewalde, Dahlener Heide und Hohwald hätten im Sommer 2017 Nachwuchs erhalten, so dass sie nun auch als Rudel gezählt würden.

05.01.2018

Nach dem rassistischen Tweet gegen den Sohn von Boris Becker droht dem AfD-Bundestagsabgeordneten Jens Maier nun juristischer Ärger von mehreren Seiten.  Zum einen geht die Familie Becker per Anwalt gegen Maier vor. Zudem ging am Freitag eine Anzeige wegen Volksverhetzung bei der Dresdner Staatsanwaltschaft ein.

05.01.2018

Die sächsische Staatsregierung ist über mögliche Änderungen hinsichtlich des geplanten Umzugs des Feinkostherstellers Homann vom niedersächsischen Dissen nach Leppersdorf in Sachsen informiert.

12.04.2018
Anzeige