Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dulig betont Bedeutung des Handwerks

Tag des Brotes Dulig betont Bedeutung des Handwerks

Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) hat die Verdrängung kleiner Bäckereien beklagt und die Bedeutung der Handwerksbetriebe betont. „Leider müssen wir in den letzten Jahren einen verhältnismäßig stetigen Rückgang der Zahl der Bäckereibetriebe verzeichnen“, sagte er anlässlich des 5. Tags des Deutschen Brotes.

Voriger Artikel
Sachsens Parteien interpretieren NRW-Wahlergebnis
Nächster Artikel
Sachsen kann sich auf mehr Geld in der Kasse freuen

Martin Dulig

Quelle: DNN/Archiv

Dresden. Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) hat die Verdrängung kleiner Bäckereien durch Großbetriebe und Discounter beklagt und die Bedeutung der Handwerksbetriebe betont. „Leider müssen wir in den letzten Jahren einen verhältnismäßig stetigen Rückgang der Zahl der Bäckereibetriebe verzeichnen“, sagte er anlässlich des 5. Tags des Deutschen Brotes an diesem Dienstag. Viele kleine Bäckereien seien dem Wettbewerbsdruck nicht gewachsen. „Dennoch ist ihre Bedeutung für regionale Wertschöpfung und die Vitalität ländlicher Räume insgesamt ungemein hoch.“

In Sachsen gibt es nach Angaben des Ministeriums noch rund 1100 Bäcker- und Konditorenbetriebe, die knapp 15 000 Menschen beschäftigen. „Die Herausforderung besteht darin, mit innovativen und kreativen Ideen dem Wettbewerbs- und Preisdruck standzuhalten“, sagte Dulig. Letztlich müsse es gelingen, eines der ältesten Handwerke zu bewahren und als attraktives Berufsbild weiterzuentwickeln.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Mitteldeutschland
  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr