Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / 1 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+
Drohender Engpass - DRK ruft zu Blutspenden auf

"Angespannte Lage" Drohender Engpass - DRK ruft zu Blutspenden auf

Wegen eines drohenden Versorgungsengpasses ruft der DRK-Blutspendedienst in Sachsen zum Blutspenden in den nächsten Tagen auf. Das warme Wetter und viele Feiertage ließen den Bestand an Blutkonserven schrumpfen, teilte das Deutsche Rote Kreuz am Montag mit.

Voriger Artikel
Experte: Klimawandel ist längst in Sachsen angekommen
Nächster Artikel
Vereine aus Mitteldeutschland unterstützen den Wiederaufbau in Nepal
Quelle: dpa

Dresden. Wegen eines drohenden Versorgungsengpasses ruft der DRK-Blutspendedienst in Sachsen zum Blutspenden in den nächsten Tagen auf. Das warme Wetter und viele Feiertage ließen den Bestand an Blutkonserven schrumpfen, teilte das Deutsche Rote Kreuz am Montag mit. Blutspendetermine in den vergangenen Tagen blieben weniger gut besucht, das DRK sprach von einer „angespannten Versorgungslage“. Blutpräparate haben den Angaben zufolge nur eine Haltbarkeit von maximal 42 Tagen. Gebraucht werden Spenden aller Blutgruppen. Das DRK bietet dafür Sondertermine auch am Pfingstmontag an. Blutspender müssen mindestens 18 Jahre alt und gesund sein.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr