Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Drohender Engpass - DRK ruft zu Blutspenden auf
Region Mitteldeutschland Drohender Engpass - DRK ruft zu Blutspenden auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:41 10.05.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Wegen eines drohenden Versorgungsengpasses ruft der DRK-Blutspendedienst in Sachsen zum Blutspenden in den nächsten Tagen auf. Das warme Wetter und viele Feiertage ließen den Bestand an Blutkonserven schrumpfen, teilte das Deutsche Rote Kreuz am Montag mit. Blutspendetermine in den vergangenen Tagen blieben weniger gut besucht, das DRK sprach von einer „angespannten Versorgungslage“. Blutpräparate haben den Angaben zufolge nur eine Haltbarkeit von maximal 42 Tagen. Gebraucht werden Spenden aller Blutgruppen. Das DRK bietet dafür Sondertermine auch am Pfingstmontag an. Blutspender müssen mindestens 18 Jahre alt und gesund sein.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Frühjahr wird immer trockener, im Hochsommer gibt es heute häufiger Starkregen als noch vor 30 Jahren. Die Auswirkungen des Klimawandels für Sachsen kann Werner Sommer, Abteilungsleiter für Klimafragen beim Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) ganz genau beziffern.

10.05.2016

Im Tarifstreit der Metall- und Elektroindustrie sind am Dienstag in Sachsen erneut Beschäftigte in den Warnstreik getreten. Am Morgen ließen nach Angaben der IG Metall rund 100 Mitarbeiter bei Siemens in Chemnitz die Arbeit ruhe.

10.05.2016

Frauen in Sachsen fehlen einer Studie der Krankenkasse DAK-Gesundheit zufolge häufiger wegen Krankheit im Job als Männer. Ihr Krankenstand lag im Vorjahr 18 Prozent höher, wie aus dem aktuellen DAK-Gesundheitsreport für Sachsen hervorgeht.

10.05.2016
Anzeige