Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland DRK mahnt zur Blutspende
Region Mitteldeutschland DRK mahnt zur Blutspende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:46 01.08.2017
Symbolbild Quelle: dpa
Dresden

Im Freistaat Sachsen spenden nur rund 80 000 Menschen seit Jahren regelmäßig Blut. Sie sicherten rund um die Uhr die Versorgung der Patienten in Kliniken landesweit, teilte der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost am Dienstag in Dresden mit. „Blutspende ist eine gesellschaftliche Aufgabe, sie geht uns alle an“, sagte der Medizinische Geschäftsführer Torsten Tonn. Es brauche mehr Menschen, die Blut spenden, um die Versorgung auf mehr Schultern zu verteilen. „Fast jeder Zweite in Sachsen braucht im Laufe seines Lebens selbst einmal Blut“, erklärte der Transfusionsmediziner. Daher sei das Spenden eigentlich eine Bürgerpflicht.

Bei dem auch in Berlin, Brandenburg, Hamburg und Schleswig-Holstein aktiven DRK-Blutspendedienst Nord-Ost gibt es insgesamt rund 213 000 Engagierte, die den Bedarf zu 70 Prozent decken - bei zusammen 14,8 Einwohnern in den fünf Bundesländern. An jedem Werktag werden für die Patientenversorgung rund 1900 Spenden benötigt, in Sachsen allein 700.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Linken haben die Reduzierung dezentraler Unterkünfte für Flüchtlinge als großen Fehler bezeichnet. „Seit Jahresbeginn wurden in acht Landkreisen und zwei Kreisfreien Städten insgesamt 2814 Wohnungen "abgemietet", erklärte Linke-Politikerin Juliane Nagel am Dienstag in Dresden.

01.08.2017
Mitteldeutschland durchschnittliche Erträge erwartet - Aronia-Ernte steht kurz bevor

Der Erntestart der Aronia-Beere steht in Sachsen kurz bevor. Die kleinen Beeren seien reif, teilte der Dresdner Bio-Vermarkter Aronia Original mit. Am Donnerstag soll die Erntesaison beginnen. Michael Görnitz, Leiter des Bioobstbaus Görnitz aus Coswig, rechnet mit durchschnittlichen Erträgen.

01.08.2017

Experten warnen Urlauber davor, aus anderen Ländern Pflanzen und Absenker mitzubringen. Auf diese Weise könnten gefährliche Pflanzenkrankheiten und Schädlinge eingeschleppt werden, teilte das Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) am Dienstag in Dresden mit.

01.08.2017