Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Google+
Bislang rund 30 Angriffe auf Abgeordnetenbüros

AfD: Bislang rund 30 Angriffe auf Abgeordnetenbüros

Die sächsische AfD hat in diesem Jahr bisher etwa 30 Angriffe auf Büros ihrer Landtagsabgeordneten gezählt. Zuletzt sei am Wochenende das Büro des Parlamentariers Carsten Hütter in Chemnitz zur Zielscheibe geworden, teilte die AfD-Landtagsfraktion am Montag mit.

Voriger Artikel
Sachsens Schützen wehren sich gegen Waffenrechtsverschärfung
Nächster Artikel
Köpping und Mackenroth stellen Orientierungsbroschüre für Flüchtlinge vor

Dresden. Die sächsische AfD hat in diesem Jahr bisher etwa 30 Angriffe auf Büros ihrer Landtagsabgeordneten gezählt. Zuletzt sei am Wochenende das Büro des Parlamentariers Carsten Hütter in Chemnitz zur Zielscheibe geworden, teilte die AfD-Landtagsfraktion am Montag mit. Zuerst seien die Scheiben mit Granitpflaster beworfen worden, später habe man das Glas angebohrt und mit Farbe beschmiert.

„Gerade im Fall Chemnitz ist es so, dass die Polizeiwache nur etwa 300 Meter von dem Büro in der Chemnitzer Innenstadt entfernt ist“, sagte der Parlamentarische Geschäftsführer Uwe Wurlitzer. Kein einziger Täter oder Tatverdächtiger sei bisher ermittelt worden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr