Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Bisher 849 Anträge auf Betreuungsgeld in Sachsen - 94 abgelehnt
Region Mitteldeutschland Bisher 849 Anträge auf Betreuungsgeld in Sachsen - 94 abgelehnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:28 09.09.2015
Das Betreuungsgeld war am 1. August 2013 parallel zum Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz für unter Dreijährige eingeführt worden. Quelle: dpa

Hauptgrund für die Negativbescheide sei gewesen, dass die Kinder, für deren häusliche Betreuung die Eltern die Förderung in Höhe von derzeit 100 Euro im Monat erhalten wollten, zu alt gewesen seien.

So seien die Kinder in 82 Fällen vor dem gesetzlichen Stichtag, dem 1. August 2012, geboren worden. Zwölf Ablehnungen seien erfolgt, weil die maximale Rahmenfrist des Bezuges von Elterngeld noch nicht ausgeschöpft gewesen sei oder weil für das Kind eine öffentlich geförderte Betreuung in Anspruch genommen werde. Bei den noch nicht entschiedenen Anträgen sei nach grober Sichtung mit mindestens elf weiteren Ablehnungen zu rechnen, weil auch hier der Stichtag nicht eingehalten worden sei.

Das Betreuungsgeld war am 1. August 2013 parallel zum Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz für unter Dreijährige eingeführt worden. Eltern, die für die Betreuung ihres ein- oder zweijährigen Kindes keinen öffentlich geförderten Platz in Anspruch nehmen, hilft der Staat mit 100 Euro, vom 1. August 2014 an mit 150 Euro pro Monat.

dpa/sn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die ersten von insgesamt 257 Flüchtlingen aus Syrien werden Ende des Monats in Sachsen erwartet. Wie die Nachrichtenagentur dpa am Montag im sächsischen Innenministerium erfuhr, handelt es sich dabei um eine sechsköpfige Familie, die an diesem Mittwoch mit einem Charterflug in Deutschland ankommen und dann nach zweiwöchigem Aufenthalt in einem niedersächsischen Erstaufnahmelager in Nordsachsen untergebracht werden soll.

09.09.2015

Die meisten der insgesamt 35 Bundestagsabgeordneten aus dem Freistaat haben noch nicht genug vom Berliner Polit-Zirkus. Sie wollen erneut ins Parlament und treten am 22. September wieder an.

09.09.2015

Diese Zahl ist eine faustdicke Überraschung gewesen: Im ersten Betreuungsgeld-Monat sind in Sachsen 849 Anträge gestellt worden - damit liegt der Freistaat deutlich vor Thüringen und Sachsen-Anhalt.

09.09.2015