Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Bewerber für den „Sächsischen Landespreis für Heimatforschung“ gesucht

Für Autoren und Schreiberlinge Bewerber für den „Sächsischen Landespreis für Heimatforschung“ gesucht

Das Sächsische Staatsministerium für Kultus schreibt zum neunten Mal den „Sächsischen Landespreis für Heimatforschung“ aus. Mit dem Preis sollen Arbeiten von ehrenamtlich tätigen Autoren ausgezeichnet werden, in denen Aspekte der sächsischen Heimat erforscht und dargestellt sind. Durch die öffentliche Würdigung solcher Leistungen sollen auch junge Menschen ermuntert werden, sich mit ihrer Heimat auseinanderzusetzen.

Voriger Artikel
Fast 2 Millionen Euro Fahrtkosten für Asylbewerber – Land will Kosten senken
Nächster Artikel
Mehr Geld für Sachsens Frauenschutzhäuser

Symbolfoto

Quelle: Bernd Gartenschläger

Dresden . Das Sächsische Staatsministerium für Kultus schreibt im Jahr 2016 zum neunten Mal den „Sächsischen Landespreis für Heimatforschung“ aus. Mit dem Preis sollen Arbeiten von ehrenamtlich tätigen Autoren ausgezeichnet werden, in denen Aspekte der sächsischen Heimat erforscht und dargestellt sind. Durch die öffentliche Würdigung solcher Leistungen sollen auch junge Menschen ermuntert werden, sich mit ihrer Heimat auseinanderzusetzen.

Mit dem Landespreis für Heimatforschung werden in sich geschlossene Arbeiten als Buch oder in anderer Form ausgezeichnet, die eine eigene Forschungsleistung darstellen. Der Preis ist für Laienforscher gedacht, daher darf die Arbeit nicht im Zusammenhang mit einer wissenschaftlichen Ausbildung oder einer darauf aufbauenden beruflichen Tätigkeit stehen. Es werden drei Hauptpreise, drei Schülerpreise und ein Jugendförderpreis verliehen. In allen drei Kategorien können sowohl Einzelarbeiten als auch Gruppenarbeiten eingereicht werden. Willkommen sind Arbeiten zu den Themengebieten Orts-, Regional- und Landesgeschichte, Deutsche und Sorben, Heimatvertriebene , Integration von Zuwanderern, Industrieund Technikgeschichte, Natur- und Umweltkunde, Kunstgeschichte, Volkskunst, Mundart und Namenkunde sowie Feste und Bräuche.

Die Zusendung der Hobbyforscher muss den Bewerbungscoupon, eine Kurzdarstellung der eingereichten Arbeit, eine Darstellung des Zusammenhangs, in dem die Arbeit entstanden ist, einen tabellarischen Lebenslauf des Bewerbers enthalten. Einsendeschluss ist der 2. Mai 2016. Die Verleihung des “Sächsischen Landespreises für Heimatforschung 2016“ findet im Herbst statt.

www.schule.sachsen.de/7906.htm

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr