Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Beratungstelefone zur Zeugnisausgabe in Sachsen geschaltet
Region Mitteldeutschland Beratungstelefone zur Zeugnisausgabe in Sachsen geschaltet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:38 02.02.2016
Manche Schüler plage das Gewissen oder die Angst, wenn das Zeugnis nicht wie erwartet ausfalle, teilte der Landesverband des Kinderschutzbundes am Dienstag mit. Quelle: dpa

Zum Ende des ersten Schulhalbjahres an diesem Freitag sind die Beratungstelefone in Sachsen auf die Zeugnisnöte von Kindern und Jugendlichen eingestellt. Manche Schüler plage das Gewissen oder die Angst, wenn das Zeugnis nicht wie erwartet ausfalle, teilte der Landesverband des Kinderschutzbundes am Dienstag mit. Über das kostenlose Kinder- und Jugendtelefon könnten Helfer mit Rat und Tat zur Seite stehen. Immer mehr Kinder litten unter dem zunehmenden Lerntempo und Leistungsdruck, hieß es. Besorgte Eltern können sich über das ebenfalls kostenfreie Elterntelefon Hilfe holen.

kostenfreies Kinder- und Jugendtelefon: 116-111
 kostenfreies Elterntelefon: 0800 – 1110550

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Grünen verlangen ein klares Signal des sächsischen Landtages gegen einen Schusswaffengebrauch an der Grenze. Damit reagierten sie am Dienstag auf scharf kritisierte Äußerungen von AfD-Chefin Frauke Petry.

02.02.2016

Können Verstorbene in Sachsen bald ohne Sarg bestattet, ihre Asche im Garten verstreut werden? Nach dem Willen der Linken und Jungliberalen soll dies möglich werden. Sie drängen auf eine Reform des Bestattungswesens. Die soll auch die Beerdigung in Leichentüchern ohne Sarg einschließen.

02.02.2016

Sachsens Wissenschaftsministerin will zusätzliche Mittel an Sachsens Hochschulen auszahlen, damit insbesondere in der Studienberatung für Flüchtlinge Kapazitäten geschaffen werden können. Die Höhe der Zuwendungen ist noch Unklar.

01.02.2016