Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Behindertenbeauftragter verleiht sächsischen Inklusionspreis 2018
Region Mitteldeutschland Behindertenbeauftragter verleiht sächsischen Inklusionspreis 2018
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:24 03.12.2018
Quelle: dpa
Dresden

Der Behindertenbeauftragte der sächsischen Staatsregierung hat am Montag den Inklusionspreis 2018 verliehen. Es gehe darum, den Weg in eine Gesellschaft zu verdeutlichen, in der Menschen mit und ohne Behinderungen gemeinsam leben, lernen, wohnen und arbeiten, sagte der Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderungen, Stephan Pöhler, bei der Preisverleihung in Dresden. Ausgezeichnet wurden die „Elterninitiative Unmöglich. Aber machbar“, die Unterricht für blinde Kinder organisiert, der Dresdner Verein „Jetzt entscheide ich“, der ein Fahrrad gekauft hatte, auf dem Rollstühle mitgenommen werden können, und das „Traumkonzert“, bei dem Menschen mit und ohne Behinderungen musizieren. Sonderpreise gingen an den Direktor und Geschäftsführer des Sächsischen Epilepsiezentrums Radeberg, Martin Wallmann, und an den Verein „Mittendrin in Markleeberg Projektarbeiten von und für Menschen mit Behinderungen Wohnverbund „Katharina von BoraDiakonisches Werk Innere Mission Leipzig e.V.“. Insgesamt hatten sich 28 Vereine, Einrichtungen, Initiativen und Organisationen in diesem Jahr um den Inklusionspreis beworben. Er wird alle zwei Jahre verliehen. Die Gewinner erhalten jeweils 1000 Euro.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Breiten- und Leistungssport soll in den Jahren 2019 und 2010 mehr gefördert werden. Dafür will Sachsen im neuen Doppelhaushalt die Mittel um zehn Millionen Euro aufstocken.

03.12.2018

Wer zu Weihnachten aus Süddeutschland in die Heimat nach Chemnitz zurückkehrt, kann das auch umsonst tun. Und dauerhaft. Denn die Stadt Chemnitz hat extra einen eigenen ICE angemeldet, in dem man noch an Bord einen neuen Arbeitsplatz finden kann. In Chemnitz.

03.12.2018

Die Linke steht vor einer Zerreißprobe, der interne Streit zwischen Sahra Wagenknecht und anderen Teilen der Partei gipfelte am Freitag in einem Krisentreffen der Führungskräfte. Mit dabei war auch die mittelsächsische Kreisvorsitzende Marika Tändler-Walenta. Sie fordert die Genossen auf, Differenzen zu überwinden.

03.12.2018