Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Bautzner OB wehrt sich gegen gefälschte Briefe über angeblichen Moscheebau
Region Mitteldeutschland Bautzner OB wehrt sich gegen gefälschte Briefe über angeblichen Moscheebau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:04 18.09.2017
In Bautzen sorgen in diesen Tagen gefälschte Schreiben des Oberbürgermeisters für Aufregung.   Quelle: dpa
Anzeige
Bautzen

 In Bautzen sorgen in diesen Tagen gefälschte Schreiben des Oberbürgermeisters für Aufregung. Wie das Recherche-Netzwerk Correctiv berichtet, hatten am Wochenende zahlreiche Bautzner Zettel im Briefkasten, in denen Oberbürgermeister Alexander Ahrens angeblich für den Bau einer Moschee wirbt. Trotz der amateurhaften Aufmachung und Rechtschreibfehler sorgten die Wurfsendungen für Aufregung.

Ahrens reagierte umgehend: „Nicht nur, dass es eine Straftat darstellt, solche offensichtlichen und ohne offizielle Form versehene „Schreiben“ in Umlauf zu bringen, es trägt auch nicht zu einer friedlichen und angemessenen Diskussion in der Stadt Bautzen bei. Daher verurteile ich solche Versuche, das friedliche Zusammenleben in Bautzen auf das Massivste zu stören“, so das Stadtoberhaupt. Es handele sich ausdrücklich um „Fake News“, stellte Ahrens klar.

„In den letzten Wochen häuften sich die unsachlichen Anwürfe. Insofern passt dieser Zettel offenbar in die heutigen Wahlkampf-Gepflogenheiten“, so der Oberbürgermeister. „Bei diesem Aufruf ist offenkundig, aus welcher Ecke er kommt.“

Von sl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Strafprozess gegen den früheren Bereichsleiter des Internet-Unternehmens Unister, Thomas Gudel, ist endgültig eingestellt worden. Der 59-Jährige habe die geforderte Geldauflage von 20.000 Euro komplett gezahlt, teilte ein Sprecher des Landgerichts Leipzig am Montag mit.

18.09.2017

In Sachsen und Bayern ist die Zahl der Wohnungseinbrüche in den ersten sechs Monaten dieses Jahres deutlich zurückgegangen. Die Innenminister beider Länder, Markus Ulbig (CDU) und Joachim Herrmann (CSU), führten dies am Montag auch auf die Kooperation der Landespolizeien im Kampf gegen Wohnungseinbrecher zurück.

18.09.2017

Die SPD ist im Osten Deutschlands die Regierungspartei schlechthin. Als einzige Partei ist sie in den bunt zusammengesetzten Koalitionsregierungen aller fünf ostdeutschen Länder sowie in Berlin vertreten. In der Bundeshauptstadt stellen die Sozialdemokraten ebenso wie in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern die Ministerpräsidenten.

18.09.2017
Anzeige