Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+
Autobahn Dresden-Prag bald auf allen Spuren befahrbar

25 Jahre bis zur Fertigstellung Autobahn Dresden-Prag bald auf allen Spuren befahrbar

Die Autobahn Dresden-Prag soll bis Ende September auf allen Spuren durchgängig befahrbar sein. Das kündigte der tschechische Verkehrsminister Dan Tok am Mittwoch nach einem Bericht der Agentur CTK an.

Voriger Artikel
Verbraucherpreise im August in Sachsen gestiegen
Nächster Artikel
AfD scheitert im Landtag mit Verschleierungsverbot

Die Autobahn Dresden Prag

Quelle: dpa

Dresden. Die Autobahn Dresden-Prag soll bis Ende September auf allen Spuren durchgängig befahrbar sein. Das kündigte der tschechische Verkehrsminister Dan Tok am Mittwoch nach einem Bericht der Agentur CTK an. Bisher wird der Verkehr auf einem zwei Kilometer langen Abschnitt bei Prackovice (Praskowitz) an der Elbe über nur eine Fahrbahn je Fahrtrichtung geführt.

Dort hatte sich gezeigt, dass der Untergrund für die Brückenpfeiler einer Talüberführung nicht stabil ist. Zur Stützung wird seither Beton injiziert und die Bewegung im Bereich von Millimetern mit Sensoren laufend überwacht. „Die letzten Messungen sind ermutigend, so dass wir beginnen können, die Autobahn auf beiden Spuren zu betreiben“, sagte Tok nun.

Der letzte Streckenabschnitt der Autobahn D8/E55 war im vorigen Dezember eröffnet worden. Vom ersten Spatenstich für das wichtige grenzüberschreitende Verkehrsprojekt bis zur Fertigstellung vergingen mehr als 25 Jahre. Unter anderem hatte ein Erdrutsch in Nordböhmen im Jahr 2013 die Bauarbeiten massiv zurückgeworfen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Mitteldeutschland
  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr