Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Autobahn 4 bei Pulsnitz wird für vier Millionen Euro saniert

Verkehrsbehinderungen Autobahn 4 bei Pulsnitz wird für vier Millionen Euro saniert

Die Autobahn 4 zwischen Pulsnitz und Ottendorf-Okrilla wird in Fahrtrichtung Dresden für rund vier Millionen Euro saniert. Am 25. April sollen die Bauarbeiten beginnen.

Voriger Artikel
Sachsen verkauft mehr Medizintechnik ins Ausland
Nächster Artikel
Sachsens Metall-Arbeitgeber schließen sich Tarifangebot in NRW an

Ab Ende April wird die Autobahn 4 zwischen Pulsnitz und Ottendorf-Okrilla saniert.

Quelle: Symbolfoto

Pulsnitz. Die Autobahn 4 zwischen Pulsnitz und Ottendorf-Okrilla wird in Fahrtrichtung Dresden für rund vier Millionen Euro saniert. Die Arbeiten beginnen am 25. April, wie das Landesamt für Straßenbau und Verkehr am Montag mitteilte. Vorübergehend komme es zu Verkehrsbehinderungen. Nach den entsprechenden Vorbereitungen soll es ab dem 4. Mai mit Fräsen und der Sanierung der Asphaltdecken losgehen. Ende Mai wird zudem die Anschlussstelle Pulsnitz gesperrt. Voraussichtlich bis Mitte Juli sollen die Arbeiten auf der A4 beendet sein. Die Kosten für die Sanierung trägt der Bund.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr