Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Ausflugstipps fürs Wochenende und die Ferienzeit in der Region Mitteldeutschland
Region Mitteldeutschland Ausflugstipps fürs Wochenende und die Ferienzeit in der Region Mitteldeutschland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:13 09.09.2015
Im wahrsten Sinne des Wortes liegt der Burgberg im Schatten der Albrechtsburg Meißen. Quelle: Volkmar Heinz
Anzeige

 Diese und weitere Ausflugstipps für das Wochenende im Überblick gibt's hier!

Unsere Ausflugstipps im Überblick: 

Gartenspaziergang am Burgberg Meißen: Am Sonnabend (25. August) können Besucher ab 16 Uhr den Burgberg von seiner grünen Seite kennenlernen, wenn sie der Schlossführerin Anja Graul folgen. Im wahrsten Sinne des Wortes liegt der Burgberg im Schatten der Albrechtsburg Meißen. Fürstlicher Tiergarten, Obstgarten und Scherbelberg ist er gewesen. Heute lädt ein Panoramaweg zum Spazierengehen und zum Genießen der schönen Aussicht ein. Zum Abschluss wird unter der Linde ein Becher Meißner Wein ausgeschenkt. Die Führung dauert rund 90 Minuten. Um Voranmeldung wird gebeten. Termine: 25. August „... zu den kleinen Früchtchen“; 21. Oktober um 14 Uhr „... zum  herbstlichen Blätterrascheln“ (Karte 12,50 Euro). 

Kontakt:

Anmeldung Tel.: 03521 47070 

Internet: www.albrechtsburg-meissen.de 

Miniwelt Lichtenstein: Der Sonnabend (25. August) steht ganz im Zeichen der Nacht der Schlösser im Landkreis Zwickau. Sieben verschiedene Schlösser, sieben verschiedene Programme – in Glauchau, Waldenburg, Wolkenburg, Blankenhain, Wildenfels, Zwickau und Lichtenstein. Und ab 18 Uhr leuchten auch die Schlösser und Burgen in der Miniwelt-Parkanlage bis in die  Nacht hinein. Die weiteren vielen Bauwerke aus über 3500 Jahren Baugeschichte bezaubern mit einem einzigartigen Lichterschein. 

Kontakt:

Tel.: 03722 816627; 

Internet: www.miniwelt.de 

Saale-Unstrut-Schifffahrt: Am Sonntag (26. August) legt das Motorschiff Unstrutnixe um 14 Uhr vom Anleger im Naumburger Blütengrund, direkt an der Unstrutmündung, zur Sommer-Kaffeeklatsch-Dampferfahrt ab. Auf dem Schiff werden die Gäste inklusive mit Kaffee und Kuchen bewirtet. Dazu wird ein Akkordeonspieler herzhaft in die Tasten greifen. Die Gäste können mitsingen und schunkeln während die Dampferfahrt die Saale abwärts führt. Es geht an der Kulisse der Türme Naumburgs vorbei, der Felsenkeller und die Schellsitzer Kahnfähre werden ebenso passiert wie die romantische Schönburg. Bis zum Schloss Goseck geht die fröhliche Fahrt, bevor am tosenden Wehr ein Wendemanöver vollführt wird und das Schiff gegen den Strom zurück bis zum Ausgangspunkt fährt. Preis für Erwachsene 26, Kinder 17 Euro. 

Kontakt:

Platzreservierung Tel.: 03445 202830 

Internet: www.unstrutnixe.de 

Aschersleben – die älteste Stadt Sachsen-Anhalts: Architektonische Vielfalt, eine der besterhaltenen Stadtbefestigungen Deutschlands, moderne Kunst, Gärten und Parks sowie attraktive Kultur- und Freizeitangebote verführen zu einer Reise in die Vorharzstadt. Mit seinen sorgfältig gestalteten Grünflächen gehört Aschersleben seit der Landesgartenschau 2010 zum Netzwerk „Gartenträume – Historische Parks in Sachsen-Anhalt“. Viele Veranstaltungen in den fünf Parks und Gärten der Stadt laden Gartenfreunde über das ganze Jahr ein, sich zu erholen. Auch auf den zweiten Blick gewährt Aschersleben faszinierende Einblicke. Unter gleichnamigem Motto entführt eine zweistündige Führung in Verborgenes (nächster Termin 2. September). Dabei gelangt man zu einer der wenigen frei zugänglichen Freimaurerlogen Deutschlands. Außerdem erfährt man Wissenswertes über die Altartafeln der Cranachschule, die in der über 500 Jahre alten Stephanikirche zu finden sind. Nicht verpassen sollten Besucher den Zoo mit seinen weißen Tigern und das Kriminalpanoptikum im ehemaligen Stadtgefängnis. Am 25. und 26. August findet das Pferdefestival Ascania statt. 

Kontakt:

Tel.: 03473 8409440 

Internet: www.aschersleben-tourismus.de 

Sommerwellness in Sachsen-Anhalt: In Arendsee am Lindenpark beginnt und endet ein 3,8 Kilometer langer Naturlehrpfad – und im Haus am See erwartet Gäste eine Rückenmassage mit Heupackung und eine Saunalandschaft mit Blick auf den See. In der Dübener Heide hat man viele Möglichkeiten für einen Wohlfühlurlaub – von Wellness-Wochenenden über Kräuterkuren bis Moor- und Mineralheilbäder. In Bad Schmiedeberg beispielsweise befinden sich der Margarethen- und der Kurfürstenbrunnen mit fluoridhaltigem Natrium-Hydrogencarbonat-Sulfat-Wasser zur Anwendung von Trinkkuren und Heilbädern. Die salzhaltige Luft der Solequellen und die natürlichen Heilquellen in Bad Kösen erfrischen Haut und Organismus. Und das feine Traubenkernöl, gewonnen aus dem Wein, der in Deutschlands nördlichstem Qualitäts-Weinanbaugebiet an Saale und Unstrut wächst, wird auch bei Massagen von stressgeplagter Haut angewendet.  

Internet: www.sachsen-anhalt-tourismus.de

Kunst-Workshop im Wasserschloss: Unter dem Credo „gezeichnet – geklebt – gedruckt“ können Kunstinteressierte am 19. und 25. August jeweils von 10 bis 16 Uhr unter fachmännischer Anleitung kleine Kunstwerke kreieren. Inspiriert vom historischen und künstlerisch anmutenden Ambiente des Wasserschlosses Klaffenbach bei Chemnitz bekommen Kunstinteressierte in den Sommerferien damit die Möglichkeit, in das Thema angewandte Kunst hineinzuschnuppern. Malerin Sabine Sachs und Diplom-Designerin  Evelin Sachse führen die eintägigen Workshops, bei denen ein eigenes Künstlerbuch entsteht. Mitmachen kostet 45 Euro zuzüglich des Materials je nach Verbrauch (etwa 7 Euro).) Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich.  

Kontakt: 

Tel.: 0371 2663525  

E-Mail: ekuehnert@c3-chemnitz.de

Oberlausitzer Leinentage: Die Oberlausitzer Leinentage im Barockschloss am 25. und 26. August könnten ein Erlebniswochenende nicht nur für Liebhaber edlen Leinens und alter Handwerkskunst sein, sondern werden ganz sicher auch in der 17. Auflage ein Fest für die ganze Familie. Über 200 Aussteller, interessante Designer und Kunsthandwerker aus allen Teilen Deutschlands und verschiedenen europäischen Ländern, haben sich angemeldet. Sie gestalten verschiedene Ausstellungen, zahlreiche Veranstaltungen und Vorführungen alter, mitunter vergessener Handwerkskunst rund ums Leinen. Ein Beispiel ist die Schau „Vom Flachs zum Leinen“, welche die Besucher immer wieder zum Staunen bringt. Einer der Höhepunkte sind auch immer die internationalen  Modenschauen der ausstellenden Designer. Neben dem historischen Leinenmarkt, dem Messegeschehen und den Modenschauen gibt es jedoch noch jede Menge zu erleben – von Schlossführungen über Sonderausstellungen bis hin zu Musik auf zwei Bühnen. Außerdem können sich alle Kinder, die übrigens bis 7 Jahre freien Eintritt haben und darüber nur 1 Euro Eintritt zahlen, bei Kreativtreffs, Straßentheater, Märchen, historischem Fahrvergnügen und vor allem auf einer großen Spielwiese vergnügen (Eintritt Erwachsene 8 Euro).  

Kontakt: 

Tel.: 03594 703559  

Internet: www.barockschoss-rammenau.com

Weitere Ausflugstipps in Kürze

Geschichtswanderung in Brand-Erbisdorf: Mit den Mitgliedern des Vereines Historischer Bergbau geht es am Mittwoch (29. August) durch die Stadt – immer auf den Spuren des einstigen Bergbaus. Rings um die und in der Stadt gibt es rund 40 Kilometer Bergbaulehrpfad mit 100 Besichtigungspunkten, von denen einige für die zweistündige Tour ausgewählt wurden. Zu jeder der Stationen gibt es eine Menge zu erzählen. Fundierte Geschichte und sich um die Stätten rankende Sagen werden dabei mit Fakten verknüpft. Zudem bekommen die Interessierten einen fantastischen Blick auf das Osterzgebirge geboten. Ausgangs- sowie Endpunkt der Wanderung, die um 17 Uhr beginnt, ist das Museum Huthaus Einigkeit. Hier stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung. 

Kontakt:

Tel.: 03737 783 222 

Internet: www.mittelsachsen.de  

Schlingel-Tipps: Familien finden außerdem auf www.schlingel-leipzig.de Wochenendtipps für Leipzig! 

So wird das Wetter am Wochenende in Leipzig und Umland: www.lvz-online.de/wetter 

ao/mato

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das kostenlose Lernmaterial für Schüler wird für Sachsens Kommunen deutlich teurer. Das ergab eine Umfrage der Nachrichtenagentur dpa. Der Sächsische Städte- und Gemeindetag (SSG) geht von einem „zweistelligen Millionenbetrag“ aus, der nach einem Urteil des Oberverwaltungsgerichts Bautzen im April auf die Kommunen zukommt.

09.09.2015

Sachsens Grüne halten den Regierungsentwurf zum Doppeletat 2013 und 2014 für einen „Wahlkampfhaushalt“. „Der Haushalt 2014 ist maximal bis zur Landtagswahl durchfinanziert“, sagte Grünen- Fraktionschefin Antje Hermenau am Donnerstag in Dresden.

09.09.2015

Gold: Andernach, Dresden, Ettenheim, Rheinfelden, Traunstein, Wangerland

Silber: Bad Bentheim, Bad Essen, Teltow, Waren (Müritz)

Bronze: Bad Schwalbach, Böhl-Iggelheim, Malente, Ortenberg (

09.09.2015
Anzeige