Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Auch in Sachsen wahrscheinlich Fipronil-Eier verkauft
Region Mitteldeutschland Auch in Sachsen wahrscheinlich Fipronil-Eier verkauft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:25 11.08.2017
Symbolbild Quelle: dpa
Anzeige

Auch in Sachsen wurden nach Angaben des Verbraucherschutzministeriums wahrscheinlich mit dem Insektizid Fipronil belastete Eier verkauft. An drei Ei-Packstellen im Freistaat seien betroffene Eier verpackt worden, sagte eine Sprecherin des Ministeriums am Freitagabend. Die Chargen seien vorrangig in andere Bundesländer gelangt, zum Teil aber auch an Handelsketten in Sachsen gegangen. „Sobald die belasteten Chargen identifiziert waren, wurden sie aus dem Handel genommen“, betonte die Sprecherin.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig hat nach dem positiven Votum der Gläubiger zum Verkauf von Solarworld schnelle Gespräche mit dem Investor Frank Asbeck angekündigt. Es gehe jetzt darum, diese Chance zu nutzen, damit Solarworld eine langfristige Perspektive habe.

11.08.2017

15 kleine und mittelständische Unternehmen haben in Sachsen bislang aus einem Prämientopf finanzielle Hilfe für ihre Bewerbung um EU-Fördergeld bekommen. Sie hätten sich erfolgreich um die sogenannte Horizon-Prämie beworben.

11.08.2017

Das Kultusministerium und die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) suchen wieder Nachwuchs-Filmemacher. Anlass ist die neue Ausgabe des sächsischen Schülerfilm-Festivals „Film ab!“.

11.08.2017
Anzeige