Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Arbeitsagentur wertet Programm für Flüchtlinge als Erfolg
Region Mitteldeutschland Arbeitsagentur wertet Programm für Flüchtlinge als Erfolg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:01 10.08.2016
Quelle: dpa
Chemnitz

Rund 900 Flüchtlinge in Sachsen haben sich seit Herbst vergangenen Jahres in Kursen der Arbeitsagentur auf ihre berufliche Eignung testen lassen. Das Programm „Perspektive für Flüchtlinge“ sei ein Erfolg, sagte der stellvertretende Agentur-Chef Klaus-Peter Hansen in Chemnitz. Bei Flüchtlingen mit guten Deutschkenntnissen werden in zwölfwöchigen Lehrgängen unter anderem Qualifikation und Neigungen ermittelt, um sie in den Arbeitsmarkt zu bringen. Bei den unter 25-jährigen steht am Ende im Erfolgsfall eine Ausbildungsempfehlung.

Laut Arbeitsagentur haben etwa 80 Prozent der Asylbewerber keinen Berufsabschluss nach deutschem Verständnis. Mit dem Programm sollten deshalb schnell deren berufliche Kompetenzen, Fähigkeiten und Talente erkannt werden. Die Flüchtlinge würden zunächst über die Gepflogenheiten auf dem deutschen Arbeitsmarkt informiert und arbeiteten unter anderem zeitweise vier Tage pro Woche in einem Betrieb.

Dazu gibt es einen Bericht, Empfehlungen für den weiteren Weg und Unterstützung bei Bewerbungen. In einigen Fällen sei der Lehrgang vorzeitig abgebrochen worden, weil unter anderem die Sprachkenntnisse von Teilnehmern nicht ausgereicht hätten, heißt es.

Von Juni auf Juli stieg die Zahl der arbeitslosen Flüchtlinge in Sachsen um 330 auf 5899. Der Arbeitsagentur zufolge sind davon 5,4 Prozent Akademiker, 18,7 Prozent deutschen Facharbeitern in etwa vergleichbar und 54,8 Prozent für Hilfsarbeiten geeignet. Zu weiteren könnten noch keine Angaben gemacht werden. Der Anteil der arbeitslosen Flüchtlinge an allen Arbeitslosen liegt bei 3,8 Prozent.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fachleute aus Sachsen helfen bei der Erkundung von Zink-Lagerstätten im Westen Grönlands. Die Wissenschaftler des Helmholtz-Instituts Freiberg für Ressourcentechnologie setzen dabei Drohnen in Kombination mit weiteren Erkundungsmethoden ein.

10.08.2016

Wegen fehlender oder ausgebuchter Hallenbäder fällt es Schulen in Sachsen immer schwerer, Schwimmunterricht anzubieten. „Besonders im ländlichen Raum und in den kleinen Gemeinden werden Schwimmbäder rar“, kritisiert die Zwickauer Bundestagsabgeordnete der Linken, Sabine Zimmermann.

10.08.2016

Bodo Müller (63) stammt aus Sachsen-Anhalt, arbeitet als Reporter für Segel-Magazine und schreibt Bücher über die DDR. Heute erscheint ein neues.

10.08.2016