Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Antifa-Demonstration in Wurzen
Region Mitteldeutschland Antifa-Demonstration in Wurzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:07 01.09.2017
Archiv: Antifa Demonstration in Leipzig Quelle: Volkmar Heinz
Wurzen

Das linksextreme Bündnis „Irgendwo in Deutschland“ hat für Samstag (15.00) im sächsischen Wurzen zu einer bundesweiten Antifa-Demo mobilisiert. Unter dem Motto „Das Land – rassistisch, Der Frieden – völkisch, Unser Bruch – unversöhnlich“ solle die 16 000-Einwohner-Stadt bei Leipzig „entnazifiziert“ werden, heißt es in dem Aufruf des Bündnisses. Wurzen sei seit mehr als 20 Jahren Schwerpunkt neonazistischer Gewalt und Strukturen in der Region.

Erwartet würden 200 bis 250 Teilnehmer, teilte das Landratsamt in Borna mit. Zwei ursprünglich angemeldete Gegendemonstrationen wurden am Freitag abgesagt. Die Polizei ist nach eigenen Angaben mit einem angemessenen Kräfteaufgebot im Einsatz. „Wir haben die Lage insgesamt als beherrschbar und friedlich bewertet“, sagte Landratsamtsprecherin Brigitte Laux. Der Anmelder habe sich in Vorgesprächen kooperativ gezeigt.

Dabei handelt es sich um einen Sprecher der Hamburger Roten Flora, der auch die „Welcome to hell“-Demonstration während des G20-Gipfels mitorganisiert hatte.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mitteldeutschland Ein Fest von Sachsen für Sachsen - Tag der Sachsen in Löbau eröffnet

Zum 26. Mal feiert sich der Freistaat beim Tag der Sachsen: Landtagspräsident Matthias Rößler eröffnete am Freitagabend in Löbau das größte Volks- und Heimatfest, zu dem bis Sonntag rund 200 000 Gäste in der Oberlausitz erwartet werden.

01.09.2017

Die Elektroindustrie in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zieht eine positive Zwischenbilanz. Die Kapazitätsauslastung habe mit 88 Prozent im ersten Halbjahr 2017 ein Sechs-Jahres-Hoch erreicht.

01.09.2017

Das von der schwarz-roten Koalition verabredete Bildungsticket für Sachsen wird es voraussichtlich nicht geben. Mit dem Bildungsticket sollten laut Koalitionsvertrag Schüler und Auszubildende für kleines Geld alle öffentlichen Verkehrsmittel in Sachsen nutzen können.

01.09.2017