Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Aktionstag für bessere Kita-Betreuung am Mittwoch
Region Mitteldeutschland Aktionstag für bessere Kita-Betreuung am Mittwoch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:33 15.09.2017
Tausende Eltern und Erzieher wollen am kommenden Mittwoch, dem Weltkindertag, mit einem sachsenweiten Aktionstag „Weil Kinder Zeit brauchen“ mehr Personal und eine bessere Betreuung in Kindertagesstätten fordern. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Tausende Eltern und Erzieher wollen am kommenden Mittwoch, dem Weltkindertag, mit einem sachsenweiten Aktionstag „Weil Kinder Zeit brauchen“ mehr Personal und eine bessere Betreuung in Kindertagesstätten fordern. Die Hauptaktion findet in Dresden statt: Ab 16 Uhr soll eine Demonstration vom Rathausplatz über die Carolabrücke zum Kultusministerium führen, vor dem ab 17 Uhr eine Kundgebung – bei der es auch Spielangebote für Kinder geben wird – stattfindet. In Dresden beteiligen sich auch Prominente wie der Pantomime Ralf Herzog und der mehrfache Biathlon-Weltmeister und -Olympiasieger Frank-Peter Roetsch. Parallel laufen am Nachmittag Familienfeste in Chemnitz im Stadthallenpark und in Leipzig am Rondell des Clara-Zetkin-Parks, um auf die Forderungen aufmerksam zu machen. Bei der Veranstaltung in Leipzig sollen um 16.59 Uhr möglichst viele Wecker klingeln.

Der Aktionstag wird von einem breiten Bündnis initiiert, das von der Graswurzel-Initiative, über Wohlfahrtsverbände, Elternräte und die Kindervereinigung bis zu den Gewerkschaften GEW, Verdi und dem Sächsischen Erzieherverband reicht. „Gemeinsam machen sich die Mitglieder für eine deutliche Verbesserung des Personalschlüssels in Sachsens Kitas, die Anerkennung der Vor- und Nachbereitungszeit, die Freistellung der Kita-Leitung für administrative Aufgaben und zusätzliches Verwaltungspersonal zur Unterstützung der Kita-Leitung stark“, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung.

Die sächsische CDU/SPD-Regierung hatte den Betreuungsschlüssel zuletzt verbessert – allerdings reicht das dem Bündnis noch nicht. „Die Schlüssel sind nur eine Rechengröße – die Realität sieht anders aus, da stehen viel zu wenig Erzieher zur Verfügung“, macht die Linken-Bildungspolitikerin und Gewerkschafterin Cornelia Falken klar.

www.die-bessere-kita.de

Von ski

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Sachsen sind bis Ende August 28 Menschen ertrunken. Das waren 7 mehr als in den ersten acht Monaten 2016, wie aus der von der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) am Donnerstag in Bad Nenndorf veröffentlichten Statistik hervorgeht. Damit liegt der Freistaat wie Mecklenburg-Vorpommern außerhalb des bundesweiten Trends.

14.09.2017

Das Land Sachsen will die Meisterausbildung im Handwerk weiter finanziell unterstützen. Dazu soll der sogenannte Meisterbonus in den kommenden Jahren fortgeführt werden, wie das Wirtschaftsministerium am Donnerstag in Dresden mitteilte.

14.09.2017

Mehr Sozialleistungen für Sachsen: Im Freistaat sind die Auszahlungen im vergangen Jahr um 36 Millionen Euro gestiegen. Pro Kopf wurden 191 Euro aufgewendet.

14.09.2017
Anzeige