Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland AfD-Parlamentarier wird bei Gesangseinlage der Ton abgedreht
Region Mitteldeutschland AfD-Parlamentarier wird bei Gesangseinlage der Ton abgedreht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:48 30.05.2018
Mario Beger. Quelle: AfD
Anzeige
Dresden

Für eine künstlerisch fragwürdige Gesangseinlage ist der AfD-Abgeordnete Mario Beger am Mittwoch im Landtag gemaßregelt worden. Die stellvertretende Landtagspräsidentin Andrea Dombois schaltete dem 51-Jährigen kurzerhand das Mikrofon ab, weil er in einer Debatte über Siemens und den Standort Görlitz den Song aus der „Merci“-Werbung („Merci, dass es dich gibt“) intonierte und trotz stimmlicher Schwäche partout nicht aufhören wollte.

Die Art und Weise des Vortrags im Parlament ist zwar in der Geschäftsordnung nicht generell geregelt. Allerdings hat die Präsidentin einen Ermessensspielraum bei der Leitung einer Sitzung. „Es entspricht der allgemeinen Parlamentstradition, dass in Debatten eines Parlaments gesprochen und nicht über längere Zeit gesungen wird“, erklärte Pressereferent Christian Schulze. Der betroffene Abgeordnete sei zunächst ermahnt und um die Rückkehr zum gesprochenen Wort gebeten worden. Als er dieser Aufforderung nicht folgte, habe ihm Dombois kurzzeitig das Wort entzogen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sachsen hat am Mittwoch ein weiteres Mal Asylbewerber nach Tunesien abgeschoben. Es war bereits der zweite Charterflug nach Enfidha in diesem Monat. Wie das Innenministerium des Freistaats mitteilte, hob die Maschine mit 19 Tunesiern an Bord vom Flughafen Leipzig-Halle ab.

30.05.2018

Parteien in Sachsen haben das Hin und Her um die Kohlekommission kritisiert und drängen auf ihre rasche Einsetzung. Angesichts der Dimension der Aufgabe und des geplanten Zeitraums dränge die Zeit sehr.

30.05.2018
Mitteldeutschland Parlamentssitzung wiederholt unterbrochen - Tonstörung im Sächsischen Landtag

Der Sächsische Landtag blieb am Mittwoch zunächst sprachlos. Zumindest war er für das Publikum nicht vernehmbar. Wegen einer defekten Tonleitung konnte Präsident Matthias Rößler die Sitzung nicht wie geplant eröffnen.

30.05.2018
Anzeige