Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland AfD-Chef Lucke bedient im Sachsen-Wahlkampf Ostalgie-Klischees
Region Mitteldeutschland AfD-Chef Lucke bedient im Sachsen-Wahlkampf Ostalgie-Klischees
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:34 09.09.2015
AfD-Bundeschef Bernd Lucke Quelle: dpa

Es sei nachvollziehbar, dass Menschen in Sachsen aufgrund der gestiegenen Kriminalität das Gefühl hätten, „dass früher auch nicht alles schlechter war“, sagte der AfD-Vorsitzende Bernd Lucke am Donnerstag am Rande eines Wahlkampf-Einsatzes in Leipzig. Er sei jedoch kein „Fan der DDR-Gesinnungsdiktatur“.

Zu dem Slogan der Sachsen-AfD „Volksentscheide über Moscheen mit Minaretten“ erklärte er: „Es will ja sicher keiner, dass der Muezzin über Leipzig ruft.“ Er könne verstehen, dass gerade in Sachsen, wo viele Menschen Atheisten seien, Minarette im Stadtbild als störend empfunden würden. Er persönlich sei aber trotzdem für das Recht auf freie Ausübung der Religion. Am 31. August wird in Sachsen ein neuer Landtag gewählt, am 14. September in Thüringen und Brandenburg.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dem Daubaner Wolfsrudel in Ostsachsen ist ein großer Wurf gelungen. Vergangene Woche seien 13 Welpen gleichzeitig gefilmt worden, teilte das Kontaktbüro Wolfsregion Lausitz am Mittwoch in Rietschen mit: „Für Wölfe in freier Wildbahn ist das ein ungewöhnlich großer Wurf - bisher sind in Sachsen meist vier bis acht Welpen je Wurf nachgewiesen worden.

09.09.2015

Arbeiten und Wohnen sind zwei der großen Probleme für Menschen mit Behinderung in Dresden – so hat es die Beauftragte für Menschen mit Behinderung, Sylvia Müller, beschrieben.

09.09.2015

In enger Zusammenarbeit mit Behindertenverbänden bündelt die Beauftragte für Menschen mit Behinderungen vielseitige Probleme der in Dresden lebenden Menschen mit Behinderung, leitet daraus politische Ziele ab und nimmt Einfluss auf kommunale Entscheidungen z.

09.09.2015