Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Acht Grippetote und mehr als 2000 Erkrankungen in Sachsen
Region Mitteldeutschland Acht Grippetote und mehr als 2000 Erkrankungen in Sachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:28 26.01.2017
Acht Menschen zwischen 74 und 96 Jahren aus verschiedenen Regionen in Sachsen sind bisher an den Folgen einer Grippeerkrankung gestorben. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Acht Menschen zwischen 74 und 96 Jahren aus verschiedenen Regionen in Sachsen sind bisher an den Folgen einer Grippeerkrankung gestorben. Zu den drei bereits bekannten Todesfällen seit Jahresbeginn kamen aktuell weitere fünf, die keine Schutzimpfung hatten, wie aus dem jüngsten Bericht der Landesuntersuchungsanstalt (LUA) vom Donnerstag hervorgeht.

Mit 857 neuen Fällen stieg die Zahl der Erkrankungen gegenüber der Vorwoche erneut um gut 40 Prozent an. Größere Ausbrüche wurden jedoch nicht gemeldet. Jeder vierte Patient ist zwischen 45 und 64 Jahren alt, zu je 15 Prozent sind jüngere Erwachsene von 25 bis 44 sowie Sechs- bis Neunjährige betroffen.

„Die Grippewelle hält an“, resümierte die LUA. Im Winter zuvor waren landesweit mehr als 13 000 Menschen erkrankt und 15 gestorben. 2014 gab es 443 Fälle und keine Todesopfer.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die DRF Luftrettung ist 2016 in Sachsen weniger Einsätze geflogen. Insgesamt rückten die beiden Hubschrauber von ihren Standorten Dresden und Zwickau 2544-mal aus. Dies sind im Vergleich zum Vorjahr 88 Rettungseinsätze weniger.

26.01.2017

Der Thüringer AfD-Chef Björn Höcke ist am bundesweiten Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus an diesem Freitag in der KZ-Gedenkstätte Buchenwald nicht willkommen.

26.01.2017

Extreme bestimmen seit Jahren das Wetter in Sachsen. Starke Unwetter und anhaltende Trockenheit haben Auswirkungen auf Landwirtschaft und Umwelt - nicht nur negative. 2016 bestätigt den Trend.

26.01.2017
Anzeige