Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+
9. Sächsische Waldwochen mit Baumpflanzung eröffnet

Waldumbau 9. Sächsische Waldwochen mit Baumpflanzung eröffnet

Mit einer symbolischen Baumpflanzung sind im Forstrevier Neukollm bei Hoyerswerda die 9. Sächsischen Waldwochen eröffnet worden. Bis Ende des Monats werden dabei 26 Veranstaltungen wie thematische Wanderungen und Pflanzaktionen angeboten.

Voriger Artikel
Lkw-Parkplätze an Autobahn überfüllt - Neubau kommt nicht hinterher
Nächster Artikel
AfD um Harmonie bemüht: Votum gegen Ausschluss von Höcke

Der Laubbaumanteil in den sächsischen Wäldern soll auf 50 Prozent erhöht werden. Im Bild: Tharandter Wald.

Quelle: dpa

Hoyerswerda. Mit einer symbolischen Baumpflanzung sind im Forstrevier Neukollm bei Hoyerswerda die 9. Sächsischen Waldwochen eröffnet worden. Bis Ende des Monats werden dabei 26 Veranstaltungen angeboten, wie das Landwirtschaftsministerium in Dresden am Samstag mitteilte. Diese reichen den Angaben zufolge von Einsätzen zum Müllsammeln über thematische Wanderungen bis hin zu Pflanzaktionen. Für 2017 sind Investitionen in Höhe von rund 25 Millionen Euro in die Waldbewirtschaftung des Staatsbetriebs Sachsenforst vorgesehen.

Finanziert werden soll damit unter anderem der Waldumbau. Langfristiges Ziel sei es, den Laubbaumanteil in den sächsischen Wäldern auf 50 Prozent zu erhöhen. Derzeit seien zwei Drittel des Baumbestands Nadelbäume, vor allem Kiefern und Fichten. Um die Artenvielfalt zu erhöhen, werden beim Waldumbau den Angaben des Ministeriums zufolge neben Buche, Eiche, Ahorn und Tanne seltene und gefährdete Baumarten wie Wildobst, Mehlbeere, Schwarzpappel oder Eibe einbezogen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Mitteldeutschland
  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr