Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+
700 Referendarstellen in Sachsen unbesetzt

MDR-Bericht 700 Referendarstellen in Sachsen unbesetzt

An den sächsischen Schulen sind noch etwa 700 Referendarstellen nicht besetzt. Kultusministerin Brunhild Kurth (CDU) sagte am Donnerstag dem MDR, es habe zwar 1000 Bewerber gegeben. Doch nur etwa mit der Hälfte sei es zu einem Vertragsabschluss gekommen.

Voriger Artikel
AfD-Chefin sicher: Höcke ist NPD-Autor „Landolf Ladig“
Nächster Artikel
Streiks bei Obi-Märkten in Sachsen und Thüringen

Symbolbild

Quelle: dpa

Dresden. An den sächsischen Schulen sind noch etwa 700 Referendarstellen nicht besetzt. Kultusministerin Brunhild Kurth (CDU) sagte am Donnerstag dem MDR, es habe zwar 1000 Bewerber gegeben. Doch nur etwa mit der Hälfte sei es zu einem Vertragsabschluss gekommen. Als möglichen Grund führte Kurth an, dass Studierende aus anderen Bundesländern nach dem Studium wieder in ihre Heimat zurückkehren würden. Sie schätzt, dass sich der Lehrermarkt in Sachsen erst 2020 wieder entspannen wird.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Mitteldeutschland
  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr