Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Google+
50 zusätzliche Beamte für Asylverfahren in Sachsen

Finanz-Fachleute helfen aus 50 zusätzliche Beamte für Asylverfahren in Sachsen

Der Freistaat Sachsen hat 50 zusätzliche Mitarbeiter für die Registrierung und Verwaltung von Asylsuchenden im Freistaat akquirieren können. Wie das Finanzministerium am Montag mitteilte, helfen dafür Mitarbeiter aus den Finanzämtern, dem Finanzministerium und dem SIB aus.

Voriger Artikel
Neues Hochwasser-Informationssystem soll gezielter warnen
Nächster Artikel
Ulbig: keine Hinweise auf geplante Terroranschläge in Sachsen
Quelle: dpa

Dresden. Der Freistaat Sachsen hat 50 zusätzliche Mitarbeiter für die Registrierung und Verwaltung von Asylsuchenden im Freistaat akquirieren können. Wie das Finanzministerium am Montag mitteilte, helfen dafür Mitarbeiter aus den Finanzämtern, dem Finanzministerium und dem Staatsbetrieb Immobilien und Baumanagement aus.

Rund 220 ehemalige und aktive Mitarbeiter aus dem Aufgabenbereich des Finanzministeriums hätten sich freiwillig gemeldet. „Sie haben schnell reagiert und waren bereit, sich den neuen Herausforderungen zu stellen. Durch ihren freiwilligen Einsatz leisten sie einen wichtigen Beitrag, um die Asylverfahren geordnet und menschenwürdig durchzuführen“, so Finanzminister Georg Unland (CDU).

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr