Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland 39 Auffälligkeiten bei Zollkontrollen bei Paketdiensten
Region Mitteldeutschland 39 Auffälligkeiten bei Zollkontrollen bei Paketdiensten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 13.02.2019
Quelle: dpa
Dresden

Bei Kontrollen in Paketverteilzentren der Regionen Leipzig, Dresden, Riesa und Bautzen hat der Zoll Anfang Februar 38 Verstöße und Straftaten aufgedeckt. Es ging um Schwarzarbeit, Mindestlohn und zu Unrecht bezogene Sozialleistungen, wie das Dresdner Hauptzollamt am Mittwoch mitteilte. Zudem gebe es 39 Prüffälle. Insgesamt wurden 74 Kurier-, Express- und Paketdienstleister unter die Lupe genommen und 524 Personen befragt.

Hintergrund war eine bundesweite Schwerpunktprüfung in der Branche. Dabei wurden in Sachsen zwölf Verstöße gegen den Mindestlohn von 9,19 Euro pro Stunde entdeckt, 20 Mal wurden Sozialleistungen zu Unrecht bezogen, und in sechs Fällen arbeiteten die befragten Personen komplett schwarz.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Innenministerium hat nach der Anfrage des Grünen-Landtagsabgeordneten Valentin Lippmann angegeben, dass im vergangenen Jahr mehr als 164 400 Schusswaffen registiert waren. Im Vergleich zu 2017 ist das ein Anstieg von rund 10 Prozent.

13.02.2019

Rund 33 500 Grundschüler werden in Sachsen die Empfehlung für eine weiterführende Schule mit ihren Halbjahreszeugnissen erhalten. Das seien etwa 200 mehr als im vergangenen Jahr, teilte das Kultusministerium in Dresden mit.

13.02.2019

Gymnasium oder Oberschule? Abitur oder Realschulabschluss? In Sachsen müssen solche Entscheidungen in der Regel bereits nach der vierten Klasse getroffen werden. In einer Gesamtschule könnten Kinder dagegen noch länger gemeinsam lernen.

12.02.2019