Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+
3,7 Milliarden Euro für Krankenhausbehandlungen in Sachsen

Zuwachs um 75 Millionen Euro 3,7 Milliarden Euro für Krankenhausbehandlungen in Sachsen

Die Kosten für Krankenhausbehandlungen in Sachsen steigen 2017 weiter an. Die gesetzlichen Krankenkassen stellen für das laufende Jahr rund 3,7 Milliarden Euro für stationäre Leistungen bereit. Dies entspricht einem Zuwachs von rund 75 Millionen Euro zu 2016.

Voriger Artikel
Wahlprüfungsausschuss unterbricht Sitzung wegen Rechtsfrage
Nächster Artikel
130 Millionen Euro für Sachsens Nahverkehr
Quelle: dpa

Dresden. Die Kosten für Krankenhausbehandlungen in Sachsen steigen 2017 weiter an. Die gesetzlichen Krankenkassen stellen für das laufende Jahr rund 3,7 Milliarden Euro für stationäre Leistungen bereit. Dies entspricht einem Zuwachs von rund 75 Millionen Euro zu 2016. Das sieht die aktuelle Vereinbarung zwischen den Krankenkassen und der Krankenhausgesellschaft Sachsen über den Landesbasisfallwert für 2017 vor, wie der Verband der Ersatzkassen (VDEK) am Mittwoch mitteilte.

2007 hatten die Ausgaben für stationäre Leistungen in Krankenhäusern noch bei 2,5 Milliarden Euro gelegen. Parallel nahm die Zahl der Behandlungen in dem Zeitraum um rund 19 Prozent zu.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Digital Abo

    "DNN Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, das Sie überall und rund um die Uhr nutzen können -... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr