Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland 25 Jahre Weinstraße - Sachsen wirbt mit Imagekampagne für Rebsaft
Region Mitteldeutschland 25 Jahre Weinstraße - Sachsen wirbt mit Imagekampagne für Rebsaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:56 11.01.2017
Der sächsische Weinbauverband will zum 25. Geburtstag der sächsischen Weinstraße in diesem Jahr mit einer Imagekampagne für den heimischen Rebsaft werben. Quelle: dpa
Anzeige
Meißen

Der sächsische Weinbauverband will zum 25. Geburtstag der sächsischen Weinstraße in diesem Jahr mit einer Imagekampagne für den heimischen Rebsaft werben. Dafür werde derzeit ein Konzept entwickelt, sagte der Verbandsvorsitzende Christoph Reiner der Deutschen Presse-Agentur. „An den Feinheiten feilen wir derzeit noch.“ Im Mittelpunkt soll die Landesweinprämierung stehen, die als Veranstaltung größer als bisher aufgezogen wird. Auch das Agrarministerium hat bereits finanzielle Unterstützung für die Imagekampagne in Aussicht gestellt.

Der Verband will mit der regional ausgerichteten Werbe-Aktion nach dem Skandal um den Einsatz verbotener Pflanzenschutzmittel auch um das Vertrauen der Verbraucher werben. „Da wurde einiges verspielt, viele Kunden waren verunsichert“, so Reiner. In den ersten Monaten des vergangenen Jahres waren bei drei Erzeugern Rückstände des im Weinbau verbotenen Insektengifts Dimethoat gefunden worden. Mittlerweile werden alle Qualitäts- und Prädikatsweine in einem geänderten Prüfverfahren zentral über die Landesuntersuchungsanstalt (LUA) analysiert. „Kein Wein ist so sicher wie der sächsische.“ Langsam sei eine Erholung auf dem Markt und bei den Winzern spürbar, so Reiner.

In Zusammenarbeit mit dem Tourismusverband Sächsisches Elbland wird mit zahlreichen Veranstaltungen für das Jubiläum der Weinstraße geworben, die sich auf einer Strecke von 55 Kilometern von Pirna bis nach Diesbar-Seußlitz erstreckt. „Auf sehr engem Raum gibt es eine Vielzahl von Sehenwürdigkeiten rund um das Thema Wein, das ist einzigartig“, sagte Kerstin Rosenbaum vom Tourismusverband.

Zahlreiche Weingüter, terrassenförmig angelegten Weinberge, Elbschlösser sowie idyllische Elbweindörfer könnten nicht nur mit dem Auto, sondern auch zu Fuß auf dem Weinwanderweg, per Raddampfer sowie auf dem Elberadweg erkundet werden. Die an der sächsischen Weinstraße gelegenen Städte und Dörfer - ohne Dresden - zählten von Januar bis Oktober 2016 rund 511 000 Übernachtungen. Im Vorjahreszeitraum waren es noch 532 900. Allerdings gebe es im Deutschlandtourismus sowie in Sachsen insgesamt Rückgänge, das schlage sich auch auf die Region nieder, hieß es. Der Verband hofft, dass das Weinstraßenjubiläum in diesem Jahr verstärkt Touristen und Weinfreunde in das Elbland lockt.

Im Jubiläumsjahr sind unter anderem Weinbergswanderungen, Führungen durch die Weingüter, Verkostungen und Themenabende mit Geschichten und Anekdoten über die Weinstraße geplant.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einer der größten Wirtschaftsprozesse des Jahres hat am Mittwochmorgen in Leipzig begonnen. Angeklagt sind der einstige Unister-Finanzchef Daniel Kirchhof, der inzwischen für eine Münchner Internetfirma arbeitet, Thomas Gudel (Ex-Finanzchef bei Travel24) und Holger Friedrich (Leiter Flugbereich der Unister-Gruppe).

10.05.2017

Sachsens Kultusministerin Brunhild Kurth (62, CDU) spricht im Interview über Prüfungserleichterungen und die Diskussionen um das neue Schulgesetz.

09.01.2017
Mitteldeutschland Treffen mit Gabriel und Tillich geplant - Bombardier: Deutschland bleibt Produktionsstandort

Der Bahntechnikhersteller Bombardier Transportation will in Deutschland weiterhin Produkte nicht nur entwickeln, sondern auch bauen. Das versicherte Deutschlandchef Michael Fohrer am Montag.

09.01.2017
Anzeige