Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -11 ° wolkig

Navigation:
Google+
15 sächsische Schülerfirmen neu gegründet

Unterstützung mit bis zu 1000 Euro 15 sächsische Schülerfirmen neu gegründet

15 neu gegründete Schülerfirmen bekommen zur Verwirklichung ihrer Ideen ein Startkapital von bis zu 1000 Euro. Damit könnten sie Konzepte ausbauen, Werbung, Büromaterialien sowie technische Ausrüstungen finanzieren, teilte das Kultusministerium am Freitag mit.

Voriger Artikel
Bundesrat für Sachsen-Initiative zur Entlastung der Sozialgerichte
Nächster Artikel
Gemkow fordert konsequentere Bestrafung von sexuellen Übergriffen
Quelle: dpa

Dresden. 15 neu gegründete Schülerfirmen bekommen zur Verwirklichung ihrer Ideen ein Startkapital von bis zu 1000 Euro. Damit könnten sie Konzepte ausbauen, Werbung, Büromaterialien sowie technische Ausrüstungen finanzieren, teilte das Kultusministerium am Freitag mit. Unterstützt werden drei Förderschulen, sieben Oberschulen, drei Gymnasien sowie zwei Berufsbildende Schulen. Die Schüler stellen unter anderem Lernkarten und zweisprachige Kalender her oder verkaufen T-Shirts und Taschen.

Schülerfirmen sollen das Interesse an der Wirtschaft wecken und das unternehmerische Denken fördern. Auch im nächsten Jahr soll der Wettbewerb für Schülerfirmen ausgeschrieben werden. „Wir wollen noch mehr junge Menschen dafür begeistern, mit innovativen Ideen ein eigenes kleines Unternehmen zu managen“, erklärte Kultusministerin Brunhild Kurth (CDU).

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr