Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland 121 schwere Arbeitsunfälle in Sachsen seit Jahresbeginn
Region Mitteldeutschland 121 schwere Arbeitsunfälle in Sachsen seit Jahresbeginn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:33 26.08.2016
Zwischen Januar und Ende Juni sind in Sachsen 113 schwere und acht tödliche Unfälle am Arbeitsplatz registriert worden. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Zwischen Januar und Ende Juni sind in Sachsen 113 schwere und acht tödliche Unfälle am Arbeitsplatz registriert worden. Das ist einer mehr als im ersten Halbjahr 2015, wie nach Angaben des Wirtschaftsministeriums in Dresden vom Donnerstag aus der Statistik hervorgeht. Danach waren es in den ersten sechs Monaten des Vorjahres 120 Fälle, darunter 111 schwere und neun tödliche.

Am häufigsten passierten dabei Unfälle im Umgang mit Maschinen und Anlagen sowie durch Stürze, etwa von Baugerüsten oder Leitern. Auch bei Explosion oder Brand, durch herabfallende Gegenstände oder Stromschlag wurden Menschen bei der Arbeit verletzt. Grund war meist ein Fehler des betroffenen Beschäftigten, in jedem dritten Fall lag ein Fehlverhalten des Vorgesetzten vor. Auch technische Mängel, fehlende Koordination und mangelnde Organisation zählten zu den Ursachen.

2015 hatte es mit 212 schweren Arbeitsunfällen 33 mehr als im Jahr zuvor gegeben, wobei sich die mit tödlichen Folgen um 2 auf 14 verringerten, wie aus der Antwort des Ministeriums auf eine Anfrage der AfD-Landtagsfraktion hervorgeht.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Wochenende in Sachsen bleibt hochsommerlich. Am Samstag und Sonntag seien Temperaturen zwischen 32 und 35 Celsius möglich. Vereinzelt könnten auch Gewitter aufziehen.

26.08.2016

Hitze und Trockenheit haben die Waldbrandgefahr in Sachsen steigen lassen. Im Norden von Sachsen sowie an der Grenze zu Polen bestand am Freitag die höchste Waldbrandstufe 5, wie die vom Staatsbetrieb Sachsenforst im Internet veröffentlichte Karte zeigte.

26.08.2016

Die AfD im sächsischen Landtag will Flüchtlinge ohne Pass kasernieren und erntet für diesen Vorschlag scharfe Kritik. Linke-Politikerin Juliane Nagel warf den Rechtspopulisten am Donnerstag vor, Ängste zu schüren und sich dabei rassistischer Zuschreibungen zu bedienen.

25.08.2016
Anzeige