Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland 1,7 Millionen Euro für gesunde Ernährung in Kitas und Schulen
Region Mitteldeutschland 1,7 Millionen Euro für gesunde Ernährung in Kitas und Schulen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:09 08.04.2018
Symbolbild Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Für eine Extraportion Obst, Gemüse und Milch in Kitas und Grundschulen in Sachsen stehen in diesem Jahr mehr als 1,7 Millionen Euro aus EU- und Landesmitteln zur Verfügung. Kinderkrippen und Kindergärten sowie Grund- und Förderschulen in Sachsen können sich vom 16. April um die Teilnahme am EU-Schulprogramm bewerben, wie das Landwirtschaftsministerium am Freitag mitteilte. Pro Woche können zwei Portionen frisches Obst und Gemüse oder Trinkmilch angeboten werden. Die Produkte dürfen keine Zusätze von Zucker oder anderen Süßungsmitteln, Salz, Kakao, Fett oder Geschmacksverstärkern enthalten.

Die für die Kitas und Schulen kostenlosen Produkte stammten von einheimischen Lieferanten, Erzeugern, Direktvermarktern, Einzel- oder Großhändlern, hieß es. Das EU-Schulprogramm umfasst insgesamt 250 Millionen Euro jährlich, der Anteil für Sachsen daraus beträgt etwa 1,6 Millionen Euro. Der Rest wird aus dem Landeshaushalt finanziert.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mitteldeutschland Von Scheren über Reizgasspray bis zur Schusswaffe - Mehr gefährliche Gegenstände an Sachsens Gerichten gefunden

Vom Reizgas bis zur Schreckschusswaffe: An den Türen der rund 50 Gerichte und Staatsanwaltschaften in Sachsen werden immer öfter gefährliche Gegenstände sichergestellt. Die Anzahl ist nach Einschätzung des Justizministeriums erheblich.

08.04.2018
Mitteldeutschland Mehr als dreieinhalb Jahre nach der Landtagswahl - Verfassungsgerichtshof entscheidet über Wahlprüfungsbeschwerde

Mehr als dreieinhalb Jahre nach der Landtagswahl befasst sich der Sächsische Verfassungsgerichtshof mit dem Zustandekommen des Parlaments. Das Gericht in Leipzig entscheidet am Mittwoch über die Wahlprüfungsbeschwerde des früheren Bautzener AfD-Kreischefs Arvid Immo Samtleben.

08.04.2018

In 1192 Fällen hat der Freistaat Sachsen im vergangenen Jahr unfreiwillig die Nachlässe Verstorbener erhalten. Damit erhöhte sich der Bestand an diesen Fiskalerbschaften nach Angaben des Staatsbetriebes Zentrales Flächenmanagement (ZFM) auf 4234.

08.04.2018
Anzeige