Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+
Vom Alentejo über die Algarve bis Madeira: Portugal boomt

Tourismus Vom Alentejo über die Algarve bis Madeira: Portugal boomt

Von den touristischen Krisen des vergangenen Jahres hat das kleine Portugal besonders profitiert. Das zeigen die Einreisezahlen für 2016. Die Algarve, der Alentejo und Madeira lockten deutlich mehr Deutsche. Der Erfolgstrend dürfte sich in diesem Jahr fortsetzen.

Voriger Artikel
Radurlauber mögen besonders den Elberadweg und Bayern
Nächster Artikel
Erlebt das spanische Festland eine Renaissance?

Anziehungspunkt für deutsche Urlauber: Der Alentejo war 2016 besonders gefragt - auf dem Bild der Alqueva, Europas größter künstlicher Stausee.

Quelle: Michael Juhran/dpa-tmn

Berlin. Portugal war ein großer Gewinner des vergangenen Reisejahres. Insgesamt 1,2 Millionen Besucher aus Deutschland reisten 2016 in das Land - ein Plus von 11 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das teilte das Fremdenverkehrsamt Portugals auf der

Reisemesse ITB in Berlin (8. bis 12. März) mit.

Die Zahl der Übernachtungen legte um 9,8 Prozent zu. Besonders sind die Besucherzahlen an der Algarve, im Alentejo, auf den Azoren und auf Madeira gewachsen. Zunehmend beliebt seien auch Nord- und Zentralportugal. 

Der positive Trend könnte sich fortsetzen: Die großen deutschen Reiseveranstalter berichten für den Sommer 2017 von mehr Buchungen als im Vorjahr. "In Portugal erlebt Madeira einen regelrechten Boom", heißt es bei DER Touristik. Das Image von der "Blumeninsel für Senioren" sei überholt - immer mehr jüngere Urlauber entdeckten die Insel. Als Geheimtipp gilt noch die kleinere Nachbarinsel Porto Santo.

Beim größten deutschen Veranstalter Tui ist Portugal nach eigenen Angaben im kommenden Sommer wieder sehr nachgefragt - die Buchungen liegen über den "hervorragenden" Vorjahreszahlen. Besonders positiv entwickelten sich die Algarve und Madeira, aber auch Städtereisen nach Lissabon und Porto. Thomas Cook und Neckermann verzeichnen für die Algarve und für Madeira einen starken Gästezuwachs. FTI spricht von einem hohen zweistelligen prozentualen Buchungsplus.

An der Algarve will Portugal 2017 ein noch breiteres Kulturprogramm bieten, das auch die Region Alentejo einschließt. Das Land will so laut Turismo de Portugal mehr Urlauber im Zeitraum von Oktober bis Mai in den Süden locken. Mit dem Programm "All for All" soll zudem barrierefreies Reisen in allen Regionen Portugals verbessert werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Reise
Gewinnspiele
  • Digital Abo

    "DNN Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, das Sie überall und rund um die Uhr nutzen können -... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr