Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+
Karriere
Meister-Bafög
Als Meister ist es möglich, Aufträge zu erteilen, Lehrlinge auszubilden und neue Herausforderungen anzunehmen. Quelle: fotolia.de © industrieblic

Viele Gesellen, die in Handwerksberufen arbeiten, befassen sich früher oder später mit der Frage, ob sie eine Fortbildung an der Meisterschule absolvieren möchten. Dabei geht es nicht nur um die eigenen Fähigkeiten und Kenntnisse, sondern um zeitliche und finanzielle Aspekte. Was beachtet werden muss und warum sich der Aufstieg lohnt, zeigt dieser Artikel.

mehr
Hochschulen
37 Prozent der Studenten in Deutschland machen ihren Abschluss in einem MINT-Fach.

Der Anteil der Hochschulabsolventen in den sogenannten MINT-Studienfächern ist in der Bundesrepublik im Vergleich zu anderen Ländern sehr groß. Er liegt bei 37 Prozent und ist damit so ausgeprägt wie in keinem anderen Industriestaat.

mehr
Arbeit
Nick Grabert absolviert seine Ausbildung zum Koch nicht im Restaurant, sondern in einem Catering-Betrieb. Gemüseschnippeln gehört natürlich auch hier dazu.

Köche müssen ihre Lehre nicht zwingend im Restaurant absolvieren. Eine Alternative ist das Catering, zum Beispiel für Events oder Kitas. Die Ausbildung dort ist dieselbe wie in der klassischen Küche - die Herausforderungen allerdings sind andere.

mehr
Arbeit
Wer bei der Arbeit sein Smartphone nicht aus der Hand legen kann, ist weniger produktiv. Daher bleibt das Gerät am besten in der Tasche.

Liegt das Smartphone auf dem Schreibtisch, ist die nächste Ablenkung immer nur einen Handgriff weit entfernt. Experten warnen: Unter Umständen kann das ein richtiges Problem werden. Dagegen hilft nur die Methode "Aus den Augen, aus dem Sinn".

mehr
Arbeit
Überstunden müssen manchmal sein. Der Vorgesetzte darf diese unter gewissen Bedingungen auch anordnen.

Viele Berufstätige kennen das: Man muss wegen eines neuen Projekts länger im Büro bleiben. Oder man lässt die Pause sausen, weil zu viel zu tun ist. In Deutschland fallen viele Überstunden an. Alles müssen sich Arbeitnehmer aber nicht gefallen lassen.

mehr
Arbeit
Fast jeder Zweite der neu eingestellten sozialversicherungspflichtig Beschäftigten hat im vergangenen Jahr nur einen befristeten Arbeitsvertrag erhalten.

Ein befristeter Job ist oft besser als gar keiner - und kann auch den Weg zu einer unbefristeten Anstellung bereiten. Der Anteil an Befristungen ist hoch, lag aber auch schon einmal höher.

mehr
Ausbildung
Eine Umfrage zeigt: Junge Menschen sehen ihrer beruflichen Zukunft insgesamt optimistisch entgegen.

Lange waren die Berufsaussichten für junge Menschen in Deutschland nicht so gut wie heute. Eine Umfrage zeigt: Die jungen Erwachsenen wissen das. Doch sie finden den Einstieg nicht unbedingt leichter.

mehr
Arbeit
Schnell eine Nachricht nach Hause: Private Kommunikation ist am Arbeitsplatz eigentlich verboten, wird oft aber stillschweigend geduldet.

"Schatz, soll ich noch was vom Supermarkt mitbringen?" Nachrichten wie diese hat wohl fast jeder schon vom Arbeitsplatz aus geschickt. Erlaubt ist das nicht - sogar Abmahnungen sind dafür denkbar. Drückt der Chef beide Augen zu, kann das Verbot aber zur Erlaubnis werden.

mehr
Arbeit
Es muss nicht immer nur einen Chef geben. Es können sich auch zwei Personen die Führungsposition unteinander aufteilen.

Karriere und Familie unter einen Hut zu bekommen, ist nicht einfach. Eine Teilzeit-Stelle kann die Lösung sein - sogar bei Führungskräften. Doch wie kann das funktionieren?

mehr
Arbeit
Nadine Schön ist Abgeordnete im Deutschen Bundestag für die CDU.

"Wie arbeiten Sie denn?" - Jeder Berufstätige kann über seine Zunft eine Geschichte erzählen. Doch die wirklich spannenden Fragen wagen viele nicht zu stellen. Dabei ist kaum ein Job langweilig. Diesen Monat: drei Fragen an die Politikerin.

mehr
Arbeit
Bernd Slaghuis arbeitet als Karriere-Coach in Köln.

Eine Vertretung für einen kranken Mitarbeiter einstellen oder Engpässe ausgleichen: Arbeitgebern bringt ein befristeter Arbeitsvertrag meist mehr Flexibilität. Für Arbeitnehmer hat er aber selten Vorteile. Umso wichtiger, dass sie ihre Rechte kennen.

mehr
Arbeit
Ein Job, viele Möglichkeiten: Die Ausbildung zum Juristen ist zwar streng geregelt, danach haben Absolventen aber alle Freiheiten.

Es muss nicht immer Anwalt sein: Volljuristen können auch beim Staat oder in der freien Wirtschaft arbeiten. Wer sehr gute Examina macht, kann sich den Job fast aussuchen - doch auch die Spezialisierung auf ein Gebiet kann hilfreich sein.

mehr
Arbeit
Mobile Computerarbeiter haben oftmals einen Zehn-Stunden-Tag. Unzufrieden macht sie das nicht unbedingt.

Über die Hälfte der Beschäftigten in Deutschland arbeitet laut einer Studie mit PC, Laptop oder Smartphone. Gerade Führungskräfte, Akademiker und Handwerker sind viel von unterwegs im Einsatz. Sie arbeiten oft mehr - und sind trotzdem zufrieden.

mehr
DNN Job

Mit DNN-Job.de finden Sie Ihren Traumberuf. mehr

  • Digital Abo

    "DNN Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, das Sie überall und rund um die Uhr nutzen können -... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr