Startseite DNN
Volltextsuche über das Angebot:

Google+
Depressionen vermindern die Leistungsfähigkeit

Gesundheit Depressionen vermindern die Leistungsfähigkeit

In Deutschland leiden knapp vier Millionen Menschen an Depressionen. Für sie hat die Krankheit negative Auswirkungen auf die Arbeitsfähigkeit. Daher sollten sich Betroffene um professionelle Hilfe bemühen.

Voriger Artikel
Ab drei Medikamenten vom Arzt einen Plan erstellen lassen
Nächster Artikel
Wie man einen Termin beim Facharzt bekommt

Wer an Depressionen leidet, kann sich kaum konzentrieren. Die Leistungsfähigkeit ist solchen Phasen sehr gering.

Quelle: Jens Kalaene

Krefeld. Während einer depressiven Episode haben Betroffene häufig Probleme sich zu konzentrieren. Die Krankheit schlägt nämlich nicht nur auf die Stimmung, sie beeinflusst auch die Denkleistung.

Vielen - auch Betroffenen - ist dieser Nebeneffekt nicht bekannt, erklärt der Berufsverband Deutscher Psychiater (BVDN). In einer depressiven Phase falle es manchen Patienten schwer, Dinge zu planen, den Überblick zu behalten und im Job leistungsfähig zu sein. Betroffene sollten solche

Symptome bei ihrem Arzt offen ansprechen - und sich unbedingt helfen lassen, raten die Psychotherapeuten. Schon nach wenigen Therapiesitzungen verspürten viele Patienten eine Verbesserung.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gesundheit
  • Digital Abo

    "DNN Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, das Sie überall und rund um die Uhr nutzen können -... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr