Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Google+
Zimmerpflanzen im Winter nur bei Zuwachs düngen

Immobilien Zimmerpflanzen im Winter nur bei Zuwachs düngen

An dunklen Wintertagen haben Zimmerpflanzen meist einen geringeren Nährstoffbedarf. Daher sollten sie nur mäßig gedüngt werden. Um den richtigen Zeitpunkt zu erkennen, gibt es eine einfache Regel.

Voriger Artikel
Florales Feuerwerk zur IGA 2017 versprochen
Nächster Artikel
Beschlagene Scheiben des Wintergartens nehmen Pflanzen Licht

Alpenveilchen verschönern im tristen Winter den Wohnraum. Gedüngt werden sollten sie etwa alle zwei Wochen.

Quelle: Andrea Warnecke

Dresden. Im Winter brauchen Zimmerpflanzen in der Regel weniger Dünger. Denn der geringere Lichteinfall durch das Fenster an den dunklen Tagen senkt den Stoffaufbau mittels Licht, Wasser und Kohlendioxid - und damit sind weniger Nährstoffe nötig. Darauf weist die

Sächsische Gartenakademie hin.

Blühende Alpenveilchen zum Beispiel brauchen nur alle zwei Wochen einen kaliumbetonten Dünger, der ihre weitere Entwicklung unterstützt. Die Gartenexperten geben als grundsätzlichen Tipp: Grünpflanzen werden nur dann gedüngt, wenn sie erkennbar wachsen. Unnötige Düngung kann den Pflanzen schaden. Der Salzgehalt des Substrates steigt dadurch an.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Garten
DNN Immo

Neuer Partner und neue Wege für DNN-Immo! Wir kooperieren mit immonet.de mehr

  • Digital Abo

    "DNN Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, das Sie überall und rund um die Uhr nutzen können -... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr